Auf den 78. Internationalen Filmfestspielen von Venedig wurden am Wochenende drei MEDIA geförderte Filme ausgezeichnet. „Il buco" von Michelangelo Frammartino erhielt den Sonderpreis der Jury. Peter Kerekes und Ivan Ostrochovský wurden mit dem Orizzonti-Preis für das beste Drehbuch für den Film „107 Mütter" ausgezeichnet und Piseth Chhun erhielt den Preis für den besten Schauspieler für seine Rolle in „White Building" von Kavich Neang.

Stolze Bilanz für Deutschlands Arthouse-Kinos: 2020 wurden 195 Kinos des Kinonetzwerkes Europa Cinemas mit Fördermitteln in einer Höhe von 2,3 Millionen Euro unterstützt. Neuestes Mitglied in der Europa Cinemas-Familie ist das Filmforum Duisburg.

Skandinavisches Erzählkino in seiner besten Form und eine rundum gelungene Komödie liefert Anders Thomas Jensen („Adams Äpfel“) mit seinem neuen Film „Helden der Wahrscheinlichkeit“ (23.09), im post-sowetjischen Russland hat sich die Regisseurin Natalija Yefimkina für ihren ersten langen Dokumentarfilm auf eine große Recherche unter „Garagenvolk“ (16.09) gemischt, die großartige polnische Regisseurin Angieszka Holland erzählt in „Charlatan“ (16.09) vom Leben des tschechischen Heilers Jan Mikolášek. Der ungewöhnlichste MEDIA-Film im September-Programm ist „The Painted Bird“ (9.9.) des tschechischen Regisseurs Václav Marhoul.

MEDIA gefördertes Projekt zur Film Education online und Teil eines "Framework for Film Education in Europe"

Kino für die Kleinen: MEDIAs „Film Education“-Förderung unterstützt die Zusammenarbeit von Initiativen, die sich für Filmvermittlung einsetzen. Damit soll vor allem bei Kindern und Jugendlichen das Interesse für europäische Filme geweckt und gleichzeitig das Wissen darüber erweitert werden. Unter den geförderten Projekten sind häufig Filmreihen und praktische Angebote.

Das European Film Forum bei den Filmfestspielen in Venedig findet am 6. September 2021 von 10:00 bis 12:00 Uhr (vor Ort und online) unter dem Titel „Behind the scenes of the screen industry: for an innovative and resilient industry“ statt. Seche von MEDIA geförderte Filme konkurrieren im Festivalprogramm um Preise in verschiedenen Sektionen.

Audiovisuelle Informationsstelle analysiert die Ungleichgewicht zwischen den Geschlechten in der europäischen TV-Fiktion

Wie stark sind Frauen unter den Fachkräften bei europäischen Fernsehwerken vertreten? Wie hoch ist der Anteil von Frauen in den Berufskategorien europäischer Fernsehwerke? Wie hoch ist der Anteil audiovisueller Werke von Teams, die mehrheitlich aus Frauen bestehen? Das waren zentrale Fragen einer Untersuchung der Audiovisuellen Informationsstelle in Straßburg über Frauen in der europäischen TV-Fiktionsbranche. Das Ergebnis ist in den sechs untersuchten Berufskategorien eindeutig: Frauen sind unterrepräsentiert. Doch abgesehen von den offensichtlichen Ungleichheiten gab es bemerkenswerte Erkenntnisse.

Die vierteilige Doku-Serie „Afghanistan. Das verwundete Land“ erhält den Grimme-Publikumspreis. Marcel Mettelsiefen und Mayte Carrasco, die beiden Regisseure der Serie, haben selbst lange in Afghanistan als Journalisten und Filmemacher gelebt und gearbeitet. Sie erzählen die Geschichte eines Landes voller Hoffnung, Kampfgeist und Widersprüche, das in den 1970ern ein Sehnsuchtsort war. Wie konnte das lebendige, weltoffene Afghanistan in den letzten 50 Jahren zu einem Land des Terrors werden?

Zukunftsforen der EU #TheFutureIsYours

Als europaweite Übung in Sachen Demokratie bietet die Konferenz zur Zukunft Europas ein neues öffentliches Forum für eine Bürgerdebatte über aktuelle Themen wie den Klimawandel, über die Werte der Europäischen Union, über Migration oder den Digitalen Wandel. Bis zum Frühjahr 2022 wird die Konferenz "Leitlinien für die Zukunft Europas" erarbeiten.

Im Rennen um eine Lola sind fünf MEDIA geförderte Filme in sechs Kategorien. Die LOLA ist mit knapp 3 Mio. Euro Preisgeldern und Nominierungsprämien der höchstdotierte Kulturpreis Deutschlands. Über die Preisvergabe entscheiden die über 2100 Mitglieder der Deutschen Filmakademie.

Die Agentur in Brüssel hat zu allen Aufrufen Webinare angeboten, die auch weiterhin als Stream verfügbar sind.

Hier geht es zu den Videos.

Auf der gleichen Seite sind auch alle Power Point Präsentationen der Webinare verfügbar.

 


News-Archiv


2021

2020

2019