Alle neuen MEDIA Aufrufe im Überblick

Das neue Creative Europe Programm 2021-2027 ist verabschiedet, und soeben wurden die ersten Aufrufe veröffentlicht. Zentrale MEDIA-Schwerpunkte sind verstärkte europäische Zusammenarbeit, die weitere Digitalisierung der Branche sowie die horizontalen Prioritäten Nachhaltigkeit und Diversität, die sich durch das gesamte Programm ziehen.

MEDIA und KULTUR starten mit neuen Aufrufen

Das neue Creative Europe Programm 2021-2027 ist verabschiedet, und soeben wurden die ersten Aufrufe veröffentlicht. Zentrale Schwerpunkte sind verstärkte europäische Zusammenarbeit, die weitere Digitalisierung der Branche sowie die horizontalen Prioritäten Nachhaltigkeit und Diversität, die sich durch das gesamte Programm ziehen.

Online abrufbares Gespräch mit Stefano Strocchi zu seinem Serienprojekt "Art Crimes"

Interview mit Stefano Strocchi und alle weiteren Talks beim NRW-Dokutag online verfügbar.

Aufruf zur Bewerbung als Expert:in für MEDIA und KULTUR sowie den Bereich Journalismus

Jedes bei MEDIA eingereichte Projekt wird für das Programm von zwei Vertreter*innen aus der europäischen Branche beurteilt. Für den Evaluierungsprozess sucht MEDIA fortlaufend Expert*innen, die das Programm mit ihrem Fachwissen unterstützen. Der Aufruf für die Expertensuche ist für die gesamte Förderperiode von 2021-2027 offen.

Erste Aufrufe werden Anfang Juni erwartet

Nach langen Verhandlungen wurde am Mittwoch, dem 19.5., das Creative Europe Programm von den Abgeordneten des Europäischen Parlaments verabschiedet. Am Vortag gaben die Leiterinnen der Programme MEDIA und KULTUR, Lucía Recalde und Barbara Gessler, einen Ausblick auf die Zukunft. Knapp 700 Zuschauer:innen folgten PUSH BOUNDARIES, der Online Veranstaltung der Creative Europe Desks Deutschland, Luxemburg und Österreich zum Programmauftakt.

Vorbereitungen für die Antragstellung bei MEDIA

Die Veröffentlichung der MEDIA Aufrufe steht kurz bevor und wir empfehlen allen, die einen Antrag stellen wollen, sich bereits jetzt darauf vorzubereiten.

Neues Förderprogramm richtet sich an herausragende innovative Kinonnetzwerke 

Europa Cinemas startet mit Unterstützung von Creative Europe MEDIA ein neues Förderprogramm namens COLLABORATE TO INNOVATE. Dieses neue Programm mit einem Gesamtbudget von 1 Million Euro für 2021 zielt darauf ab, herausragende innovative und gemeinschaftliche Projekte zu belohnen, die von mehreren Mitgliedskinos aus demselben Land oder grenzüberschreitend auf europäischer Ebene umgesetzt werden.

Das interaktive Tool KEAnet, entwickelt von der Digitalagentur KEA, informiert über die wichtigsten EU-Fördermöglichkeiten für den audiovisuellen und den Nachrichten-Sektor ab 2021. Es deckt ebenfalls Finanzierungsmöglichkeiten und Programme ab, die über Creative Europe hinausgehen, wie z.B. Horizon Europe, Digital Europe, InvestEU oder die Finanzierungsmechanismen des Konjunkturpakets Next Generation EU.

Die Verleihung des Deutschen Filmpreises findet am 1. Oktober 2021 statt

Die Vorauswahl für den Deutschen Filmpreis 2021 ist abgeschlossen. Die Mitglieder der Deutschen Filmakademie haben aus 160 Kandidat:innen 37 Filmschaffende in die drei Kommissionen für Spielfilm, Dokumentarfilm und Kinderfilm gewählt. Darunter sind auch neun MEDIA geförderte Filme, die im Rennen um den Deutschen Filmpreis am 1. Oktober konkurrieren.

Jetzt online ansehen. Wichtige Vorbereitung für die Antragstellung.

Die Europäische Kommission bietet ein Webinar zum neuen Funding and Tender Portal an, über das zukünftig alle KULTUR und MEDIA Anträge gestellt werden. Themen werden sein: Firmenregistrierung, Einreichprozedere, Management des User Accounts und weitere.


News-Archiv


2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2012

2011

2010

2009

2008

2007

2004