News

Bis 15.9. bewerben

Europäische kommerzielle Kinos, die seit mindestens 6 Monaten ihren Kinobetrieb führen, können sich bei dem von MEDIA geförderten Kinonetzwerk Europa Cinemas für eine Aufnahme bewerben. Die Kinos müssen mindestens 70% europäische Filme zeigen. Die Höhe der Förderung durch das Netzwerk errechnet sich anhand der Anzahl der Leinwände, Programmschwerpunkten wie “junges Publikum” und dem Anteil europäischer nicht-nationaler Filmvorführungen.

Einreichtermine im September und Oktober

Die Europäische Kommission hat im Rahmen der „News Initiative“ fünf Aufrufe veröffentlicht, die sich gezielt an den Nachrichtensektor wenden. Die Initiative ist Teil des Media and Audiovisual Action Plans der EU, mit dem eine freie, vielfältige und pluralistische Medienlandschaft gefördert und langfristig gestärkt werden soll.  

MEDIA geförderte Kinofilme im Juli 2022

Mit über 50 Millionen Euro unterstützt MEDIA jedes Jahr die Herausbringung von europäischen Kinofilmen, und davon profitieren auch in diesem Juli wieder ganz unterschiedliche Filme: Vom Horrorfilm über eine Heimatkomödie als Animationsfilm bis zum großen historischen Spielfilm über eine ikonische Figur der Filmgeschichte und der Habsburgermonarchie.

Europa Cinemas: 13 Kino-Projekte in der zweiten Ausgabe von "Collaborate to Innovate" ausgezeichnet

13 Projekte wurden für die Förderung von Europa Cinemas COLLABORATE TO INNOVATE ausgewählt. Das von MEDIA unterstützte Kinonetzwerk Europa Cinemas will herausragende innovative und kooperative Projekte auszeichnen, die von Mitgliedern des Netzwerks durchgeführt werden.

Zwei Creative Hubs zur Förderung des Drehbuchschreibens für europäische Serien

Die Europäische Kommission stellt 1,7 Millionen Euro für die Einrichtung von Creative Hubs zur Förderung des Drehbuchschreibens für europäische Serienzur Verfügung. Im Juli 2021 war ein Aufruf für das Pilotprojekt "Writing European" veröffentlicht worden mit dem Ziel, die Entwicklung und das Schreiben von High End Drama-Serien zu unterstützen, unter anderem durch die Schaffung von Kreativ-Zentren.

3 Millionen Euro für sieben europäische Projekte

Als Ausdruck des kulturellen Reichtums und der Vielfalt Europas sollen europäische audiovisuelle Werke einem breiten Publikum in ganz Europa zugänglich sein. Die EU unterstützt Video-on-Demand-Plattformen dabei, ihre Kräfte zu bündeln und ihrem Publikum europäische Inhalte näher zu bringen. Sieben Projekte wurden jetzt mit über 3 Millionen Euro gefördert, davon drei mit deutscher Beteiligung.

Series Lab Hamburg 2022 bringt rund 60 europäische Serienschaffende zusammen

Bei der mittlerweile 6. Ausgabe des „Series Lab Hamburg“ trafen sich vom 14. bis zum 16. Juni zwanzig europäische Teams in der Hansestadt, um mit Drehbuch-Expert:innen an ihren Serien-Projekten zu arbeiten. Das Lab ist eine Kooperation von Creative Europe Desk Hamburg, MOIN Filmförderung und Letterbox Filmproduktion und 14 Creative Europe Desks von Island bis Spanien.

Anfang Juni wurde der diesjährige LUX Audience Award an die bosnische Regisseurin Jasmila Žbanić für ihr Drama „Quo Vadis, Aida?" Vergeben.

Eben noch auf dem roten Teppich in Cannes, können Kinoliebhaber nun Léa Seydoux, Penelopé Cruz, Antonio Banderas und viele weitere Superstars in den Kinos sehen. Frankreich ist mit gleich vier Neustarts im Juni stark vertreten.

Ruben Östlund und Tarik Saleh erhalten Preise an der Croisette

Großer Gewinner des Abends bei der 75. Ausgabe der Filmfestspiele von Cannes war der von MEDIA geförderte Film "Triangle of Sadness" von Ruben Östlund: Er erhielt die prestigeträchtige Goldene Palme sowie den CST Technical Award für den besten Künstler/Techniker.


News-Archiv


2022

2021

2020

2019