Professionelles Pitching für Games

Jetzt bewerben für den European Games Accelerator, April bis August 2023, bewerben bis 19.2.

Pitching, Finanzierung, Marketing, internationaler Vetrieb: Indie Game Studios weiter zu professionalisieren ist das Ziel des MEDIA geförderten Fortbildungsprogramms „European Games Accelerator“ der Düsseldorfer SpielFabrique. Noch bis zum 19. Februar können sich Studios aus ganz Europa bewerben, um von April bis August an Workshops und Mentorings in sämtlichen Bereichen der kommerziellen Spieleentwicklung teilzunehmen.

Der Creative Europe Desk NRW (CED NRW) hat mit Matthes Lindner (ML), verantwortlicher Projektmanager bei der SpielFabrique, über die Weiterbildungsinitiative gesprochen. 

CED NRW: Erstmals geht der European Games Accelerator mit Unterstützung von MEDIA an den Start. Worum geht es bei dem Programm?

ML: Es gibt in Europa viele Indie Game Studios, die schon einige Erfahrung in der Spieleentwicklung haben, aber finanziell noch nicht auf eigenen Beinen stehen. Wir möchten das ändern und Studios in Bereichen wie Pitching, Finanzierung, Entwicklung und Markteinführung von Videospielen fortbilden. Zusammen mit unseren Programmpartner:innen aus Schweden und Spanien haben wir deshalb ein passgenaues Weiterbildungsprogramm zusammengestellt, das Teilnehmer:innen bei ihrer Professionalisierung unterstützt.

CED NRW: Um welche Themen geht es beim European Games Accelerator?

ML: Einen besonderen Fokus legen wir auf das Pitchen – unsere Studios sollen am Ende des Programms selbstbewusster und besser vorbereitetet ihre Projekte präsentieren können.

Weitere Schwerpunkte sind Themen wie Publishing, öffentliche Finanzierungsmodelle, Crowdfunding, Marketing, Community Management, Recht und Monetarisierungsstrategien. In One-to-Ones teilen Mentor:innen zudem ihre unternehmerischen Fähigkeiten mit den Studios und unterstützten sie bei der Entwicklung ihrer individuellen Wachstumsstrategien.

CED NRW: Bis wann können sich Interessierte bewerben?

ML: Der Bewerbungsschluss für unser Programm ist am 19. Februar. Sehr wahrscheinlich werden wir die Anmeldefrist sogar bis zum 26. Februar verlängern. Danach wählt eine Jury insgesamt 30 Teilnehmer:innen aus.

CED NRW: Wann startet das Programm? Und wo findet es statt?

ML: Am 20. und 21. April 2023 starten wir mit einem Kick-off Workshop in Málaga (Spanien). Gefolgt von Online Workshops im Mai und Juni, findet der Abschluss des Programms im August 2023 auf der gamescom in Köln statt.

CED NRW: Last but not least, Matthes: Warum ist MEDIA wichtig für den European Games Accelerator?

ML: Nicht alle Indie Game Studios in Europa sind mit den nötigen Mitteln ausgestattet, um ein Angebot wie den European Games Accelerator wahrzunehmen. Dank MEDIA können die ausgewählten Indie Games Studios kostenlos am Fortbildungsprogramm teilnehmen. Nur die Reise- und Unterbringungskosten müssen selbst getragen werden. 

    ============================================
    Der European Games Accelerator in der Übersicht

    • Wer: Europäische Indie Game Studios, die sich in Bereichen wie Pitching, Finanzierung, Entwicklung und Markteinführung von Videospielen fortbilden möchten.
    • Wann: April bis August 2023
    • Kosten: Keine Teilnahmegebühren (Reise- und Unterbringungskosten nicht enthalten)
    • Bewerbungsschluss: 19. Februar 2023
    • Weitere Informationen: European Games Accelerator | SpielFabrique