8 Millionen Euro gehen an 25 TV-Projekte

Die zweiten Ergebnisse des Aufrufs 20-2019 für TV Programming

  • 180.000 Euro gibt es für die Animationsserie für Kinder im Vorschulalter „Lena’s Farm“ von Studio Film Bilder

Der Boom hält an: Soeben wurde die Serien-Adaption von Frank Schätzings „Der Schwarm“, produziert von ndF International, von MEDIA mit der Höchstsumme von 1 Million Euro gefördert. Europaweit gehen über 8 Millionen Euro an 25 TV-Projekte, die schon im Vorfeld viele internationale Vorverkaufs-Partner an Bord haben.

„Der Schwarm“ ist ein globaler Öko-Thriller nach dem gefeierten Bestseller-Roman von Frank Schätzing. Die erste Staffel (8 x 45') der langlaufenden High-End-Serie basiert auf der Romanhandlung, in der die Menschheit mit einer existenziellen Bedrohung durch eine unbekannte intelligente Lebensform aus den Tiefen der Meere konfrontiert ist. Die Serie transportiert die Geschichte in die heutige Zeit, in der der Schutz der Meere und die Bewahrung der Menschheit vor der Zerstörung unseres Planeten drängender sind denn je. 

Frank Doelger (u.a. "Game of Thrones", mehrfacher Emmy-Preisträger) fungiert als Produzent und Creative Director. Eric Welbers, Produzent für ndF International Production: „Wir freuen uns sehr über die MEDIA-Förderung und sind dankbar für diese Unterstützung für ein europäisches Projekt mit globalem Anspruch. Wir freuen uns besonders, dass der "Schwarm" als eines der ehrgeizigsten TV-Serien-Projekte aller Zeiten ausschließlich in Europa realisiert werden wird.

„Der Schwarm“ ist eine Koproduktion zwischen ndF International Production, Intaglio Films und Bravado Fiction (Belgien). Neben ZDF, France TV, RAI Italia und Viaplay (Skandinavien) sind weitere internationale Sender und Plattformen an dem Projekt beteiligt.

Zwei weitere Produktionen aus Deutschland werden unterstützt: 300.000 Euro bekommt die Doku-Serie „Art Crimes“ über die spektakulärsten Kunstraube des 20. Jahrhunderts, produziert von Unknown Media GmbH, und 180.000 Euro gibt es für die Animationsserie für Kinder im Vorschulalter „Lena’s Farm“ von Studio Film Bilder.

Die 25 geförderten Projekte verteilen sich auf zehn Filme und Serien aus dem Fiction-Bereich, neun Dokumentarfilme und sechs Animationen, insgesamt 22 davon sind europäische Koproduktionen. Die Zahl der Einreichungen war mit 83 um einiges höher im Vergleich zum Vorjahr, wo 59 Anträge in Brüssel eingingen. Dieses erklärt sich hauptsächlich durch eine starke Zunahme der Anträge für Dokumentar- und Animationsfilme.

Die gesamte Förderliste finden Sie hier.