AI - A Beast or A Gentle Lady

 Recap der Online-Masterclass "Artificial And Intelligent"

  • Hinweis zum Datenschutz:
    Die Einbindung des folgenden Videos erfolgt über den Anbieter YouTube. Indem Sie das Video starten, stimmen Sie den Datenschutzbedingungen des Anbieters zu. Die Datenschutzerklärung von YouTube finden Sie hier.

    Um das Video zu starten, klicken Sie auf das Vorschaubild.

    Embedded thumbnail

„Künstliche Intelligenz ist eine freundliche Dame“, konstatiert Produzent Carlo d’Ursi bei der von Creative Europe Desk Hamburg organisierten Online-Masterclass, in der Largo.ai-Gründer Sami Arpa sein von ihm entwickeltes System zur Drehbuchanalyse präsentierte. D'Ursi: "KI ist ein Wesen, zumindest für mich" – und jetzt sei der Moment, dieses Wesen zu pflegen und viel von ihm zu lernen.

Produzentin Andrea Schütte hatte das in ihrer Firma Tamtam Film entwickelte Drehbuch „Blindgänger“ von Kerstin Polte und Lion L. Lau zur Verfügung gestellt und teilte ihre Eindrücke des Analyse-Ergebnisses: „KI vermittelt auf jeden Fall Kenntnis über die Formel von Filmen und hilft uns so, wichtige Entscheidungen zu treffen“. Die Genre-Untersuchung beispielsweise ergab, dass dem Script einerseits die eingeschlagene Richtung „Drama“ bestätigt wurde, die Software aber auch überraschenderweise Thriller- und SciFi-Elemente aufspürte, was auf die Verwendung von konotierten Wörten zurückzuführen ist. Den Kontext kann die Maschine noch nicht berücksichtigen.

Eine Analyse der Figuren setzt ihre Beziehung zueinander graphisch ins Bild, darüber hinaus hat das System Casting-Vorschläge zu bieten. „Das ersetzt aber auf keinen Fall einen Casting Director“, so Schütte. Zu guter Letzt wird noch anhand von vergleichbaren Filmen das Box Office Ergebnis für das Start- Wochenende vorhergesagt, und dieses gleich in drei Varianten, die jeweils vom Gesamtbudget des Films abhängen.

Fazit der von Prof. Björn Stockleben, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolf, moderierten Veranstaltung: Wer erwartet, dass Künstliche Intelligenz einem das Drehbuchschreiben abnimmt, liegt falsch, aber wer eine auf Daten basierende Meinung zum Skript braucht, ist hier richtig – und kann dann immer noch entscheiden, die Meinung aufzugreifen oder zu verwerfen.

Über 250 Zuschauer*innen aus ganz Europa verfolgten die Online-Masterclass, die als Industry Event im Rahmen von Filmfest Hamburg stattfand. Wer reinschauen möchte: Hier ist der Link.