Im Kino

Von Juan Sebastián Torales, im Verleih von Cinemien ab 29.2.

 

Im abgelegenen Santiago del Estero im Norden Argentiniens kämpft der junge Nino mit seiner Identität und den homophoben Einstellungen in seiner Nachbarschaft. Auf der Suche nach einer sichereren Umgebung beschließen seine Eltern, die Familie vorübergehend aufs Land zu bringen. Dort, weit weg vom städtischen Trubel, findet sich Nino in den Tiefen eines geheimnisvollen Waldes wieder, der der örtlichen Legende nach von der Almamula heimgesucht wird, einer schrecklichen Kreatur, die Menschen bestraft, die sich fleischlichen Sünden hingeben.




Von Zeno Graton, im Verleih von Salzgeber ab 29.2.

In einer Jugendstrafanstalt bereitet sich der 17-Jährige Joe auf seine Rückkehr in die Gesellschaft vor, unsicher, welches Leben ihn jenseits der Mauern erwartet. Doch als Neuzugang William die Nachbarzelle bezieht, wird Joes Sehnsucht nach Freiheit durch ein anderes Begehren abgelöst. Mit wachsender Begierde umkreisen sich die beiden jungen Sträflinge – bis sich die Chance auf eine gemeinsame Flucht bietet …




Von Tom Van Gestel, im Verleih von 24 Bilder ab 29.2.

Zum Start in den Frühling startet mit »Die kleine Glocke Bim rettet Ostern« Ende Februar ein zauberhaftes Abenteuer für die ganze Familie in den deutschen Kinos. Auf äußerst kreative und charmante Weise verpackt Regisseur Tom Van Gestel österliche Traditionen in einem lehrreichen und lustigen Animationsfilm über Freundschaft, Mut und Hilfsbereitschaft, der jede Menge Spaß für Groß und Klein verspricht.




Von Luc Jacquet, im Verleih von MFA ab 15.2.

Nach dem Riesenerfolg von „Die Reise der Pinguine", der allein in Deutschland 1,5 Millionen begeisterte Zuschauer fand, kehrt Regisseur Luc Jacquet in die Antarktis zurück. Die Südspitze Patagoniens ist der Startpunkt für seine Reise nach 90° Süd. Selten hat man die eisigen Küsten und die endlosen, weißen Landschaften der Antarktis so beeindruckend wie in Jacquets filmischem Reisetagebuch gesehen.




Von Tran Anh Hung, im Verleih von Weltkino ab 8.2.

Inmitten des passionierten Treibens einer Küche inszeniert Trần Anh Hùng in seinem neuen Film eine außergewöhnliche und im wahrsten Sinne des Wortes appetitanregende Liebesgeschichte um die Kunst der Verführung und die Sinnlichkeit des Essens. Neben der bezaubernden Juliette Binoche und dem französischen Schauspielstar Benoît Magimel beeindrucken vor allem die kulinarischen Kunstwerke – kreiert von niemand Geringerem als Sternekoch Pierre Gagnaire.




Von Leiv Igor Devold, im Verleih von Salzgeber ab 1.2.

In seinem Spielfilmdebüt erzählt Leiv Igor Devold eine mitreißende schwule Liebesgeschichte vor der atemberaubenden Kulisse der norwegischen Fjord-Landschaft. In den Hauptrollen glänzen der polnische Shooting Star Hubert Miłkowski („Das Grab im Wald“) und der junge Norweger Karl Bekele Steinland in seiner ersten Filmrolle als schwules Paar, das über soziale und kulturelle Barrieren hinweg zueinander findet.




Von Sophie Roy, im Verleih von Wild Bunch Germany ab 1.2.

Ein bezauberndes Animationsabenteuer für die ganze Familie erzählt Sophie Roy in »Butterfly Tale – Ein Abenteuer liegt in der Luft«. Warmherzig und witzig erzählt der Film die Geschichte eines vermeintlichen Außenseiters, der sich seinen Ängsten stellen und seine Einzigartigkeit annehmen muss. Die geheimnisvolle und faszinierende Reise der Monarchfalter bildet dabei einen spannenden Erzählrahmen und lässt uns in wunderbar animierte, atemberaubende Welten eintauchen. Die verbindende Botschaft wird am Ende nicht nur die drei Helden gestärkt aus diesem Abenteuer hervorgehen lassen.




Von Agnieszka Holland, im Verleih Piffl Medien ab 1.2.

Inmitten einer urwüchsigen Landschaft an der grünen Grenze entfaltet Agnieszka Holland in ihrem neuen Film ein vielstimmiges Drama zwischen Hoffnung und Verzweiflung, Zynismus und Menschlichkeit. Wegschauen ist nicht möglich. Es geht um Leben und Tod. Der Produktion von „Green Border“, dem neuen Film der mehrfach Oscar®-nominierten Regisseurin ging ein intensiver Prozess der Recherche voraus, für jede im Drehbuch beschriebene Situation gibt es ein Vorbild in der Realität.




Von Gilles de Maistre, im Verleih von Studiocanal ab 1.2.

Ella ist keine gewöhnliche Teenagerin: Ihre Kindheit hat sie im Dschungel des Amazonas verbracht und ihre beste Freundin ist Hope - ein schwarzer Jaguar, den sie als verwaistes Jungtier aufgezogen hat.




Von Kaouther Ben Hania, im Verleih von Rapid Eye Movies ab 18.1. 

Das Leben der Tunesierin Olfa, Mutter von vier Töchtern, oszilliert zwischen Licht und Schatten. Eines Tages verschwinden ihre beiden ältesten Töchter. Regisseurin Kaouther Ben Hania setzt professionelle Schauspielerinnen ein, um die Abwesenheit der beiden zu kompensieren. Dadurch wird ein außergewöhnlicher Filmmechanismus in Gang gesetzt, der die Geschichte von Olfa und ihren Töchtern enthüllt.




Von Stephan Komandarev, im Verleih von jip Film & Verleih ab 25.1. 

Als die pensionierte Lehrerin Blaga (70) nach dem Tod ihres Mannes allein zurückbleibt, ist ihr größter und letzter Wunsch ein schönes Grab für sich und ihren Mann. Doch einen Tag bevor sie das Grab bezahlen will, bekommt sie plötzlich einen Anruf von vermeintlichen Polizisten, die sie dringend um Hilfe bitten. Sie soll ihre Wertsachen vom Balkon werfen, um eine verbrecherische Bande auf frischer Tat überführen zu können.




Von Roman Polanski, im Verleih von Weltkino ab 18.1. 

In den Schweizer Alpen, inmitten eines verschneiten Tals, steht ein imposantes Bauwerk mit märchenhafter Atmosphäre. Es ist das Palace Hotel, in dem sich jedes Jahr eine illustre Schar reicher, verwöhnter und lasterhafter Gäste einfindet, um den Jahreswechsel zu feiern. Auch in der Silvesternacht des Jahres 1999 kommen sie aus aller Welt zusammen, um gemeinsam das Ende eines Jahrtausends einzuläuten. Doch die Party in der luxuriösen Residenz nimmt eine unerwartete Wendung.





Archiv


2023

2022

2021

2020

2019

2018

2017

2016

2015

2014

2013

2010