Im Kino

von Manele Labidi, StudioCanal Deutschland, 30. Juli 2020

Die Psychologin Selma (Golshifteh Farahani) hat einen wahnwitzigen Plan: Sie will in ihr Heimatland Tunesien zurückkehren, um dort eine Praxis für Psychotherapie zu eröffnen. Das Vorhaben der selbstbewussten Französin stößt erst einmal auf Skepsis und Widerstand – aber auch auf sehr großes Interesse. Denn der Redebedarf der tunesischen Bevölkerung ist in den Jahren nach der Revolution enorm. Weil die bürokratischen Mühlen langsam mahlen, empfängt Selma ihre gesprächigen Kunden auf dem Dach eines Wohnhauses in Tunis.




Von Levan Akin, Salzgeber & Company Medien, 16. Juli 2020

Merab ist Student an der Akademie des Georgischen Nationalballetts in Tiflis. Sein größter Traum ist es, professioneller Tänzer zu werden. Als Irakli neu in die Klasse kommt, sieht Merab in ihm zunächst einen ernstzunehmenden Rivalen auf den ersehnten Platz im festen Ensemble. Aus der Konkurrenz wird bald ein immer stärkeres Begehren.




Von Marjane Satrapi, StudioCanal Deutschland, 16. Juli 2020

In ihrer ausgeprägten Handschrift inszeniert die Oscar-nominierte Regisseurin Marjane Satrapi („Persepolis“, „Huhn mit Pflaumen“) MARIE CURIE – ELEMENTE DES LEBENS als historisches Drama, das mit dem Fokus auf die Nachwirkungen von Curies Entdeckungen aktueller gar nicht sein könnte. Eine faszinierende Reise durch die Lebens- und Wirkungsgeschichte von Marie Curie.




Von Justine Triet, alamode Filmverleih, 16. Juli 2020

In SIBYL – THERAPIE ZWECKLOS verbindet die französische Regisseurin Justine Triet eindrucksvoll Drama und schwarzhumorige Komödie. Die Star-Schauspielerin Virginie Efira, mit der Triet bereits in ihrem letzten Film „Victoria – Männer & andere Missgeschicke“ zusammenarbeitete, brilliert erneut in der Hauptrolle.




von Fabienne Berthaud, MFA+ Filmdistribution, 9. Juli 2020

Eine größere Welt – das ist es, was Corine entdeckt, als sie in der Mongolei während eines schamanischen Rituals in Trance fällt. Dabei war die Französin nur in die abgelegene Steppenregion gekommen, um im Rahmen ihrer Arbeit ethnographische Tonaufnahmen zu sammeln. Doch die Schamanin Oyun offenbart Corine, dass sie eine seltene Gabe besitzt, die ausgebildet werden muss.




Von Carolina Hellsgård, Camino Filmverleih,  2. Juli 2020

Claire, ein eigenwilliges Mädchen, verbringt die Ferien mit ihrer älteren Schwester Zoe und ihrer Mutter Sophie in Spanien. Sie wohnen in einem Hotel am Strand in Andalusien. Sophie verbringt ihre Tage am Pool und zeigt nur minimales Interesse an ihren Töchtern. Am Strand freundet sich Claire mit dem jungen senegalesischen Strandverkäufer Amram an. Sie versucht ihm zu helfen, und macht dadurch unabsichtlich seine verzweifelte Situation noch aussichtsloser.




von Jonas Alexander Arnby, DCM Filmdistribution, 2. Juli 2020

Eine existentielle Reise auf der Suche nach Wahrheit und der Unausweichlichkeit des Todes in der übernatürlich wirkenden Landschaft Norwegens – inszeniert vom gefeierten Regisseur Jonas Alexander Arnby.




Von Roy Andersson, Neue Visionen, 19. März 2020

Mit seinem neuen Film "Über die Unendlichkeit" übt sich der vielfach ausgezeichnete Regisseur Roy Andersson seinem Werk ein weiteres Mal im filmischen Nachdenken über das menschliche Leben in all seinen Facetten - von Schönheit bis Grausamkeit




Von Simone Catania, Pro-Fun Media, 27. Februar

Die engen Kindheitsfreunde Antonio und Agostino sind gemeinsam im ländlichen Sizilien aufgewachsen, verzweifelt bemüht, dem Leben in ihrem kleinen Dorf zu entfliehen und die Welt zu entdecken. Jetzt leben sie im Ausland, haben sich aber seit Jahren nicht mehr gesehen. Als Antonio eines Tages erfährt, dass das seit langem verlassene Haus seiner Familie verkauft werden soll, begibt er sich auf die Suche nach seinem alten Freund und reist zurück nach Sizilien, um das Haus zurückzuerobern.




Von Joachim Schroeder & Tobias Streck, Preview Enterprises, 13. Februar

Pristina 1999. Die NATO hat Serbien bombardiert. Die Kosovo-Albaner feiern "ihren" Sieg über die Serben. Der Hass zwischen den Ländern wütet noch immer. Die Internationale Gemeinschaft startet die größte und teuerste Hilfsaktion seit 1945 und schickt viele tausend Mitarbeiter, um die Region zu befrieden.




Von Karole Di Tommaso, Pro-Fun Media, 27. Februar

Karole und Ali wünschen sich ein Kind, doch das ist leichter gesagt als getan. Die geplante künstliche Befruchtung ist in Italien verboten, und der natürliche Weg zum Baby nicht möglich. Da bleibt nur die Flucht ins Ausland. Doch die Behandlung ist teuer, und auch die Reisekosten wollen gedeckt sein. So wird kurzerhand das Zimmer des Mitbewohners an Touristen untervermietet, um die Babykasse aufzufüllen.




Von Corneliu Porumboiu, Alamode Film, 13. Februar

Der preisgekrönte Regisseur Corneliu Porumboiu gilt als einer der Wegbereiter des neuen rumänischen Kinos. Mit "La Gomera" liefert er einen Neo-Noir-Polizeithriller, der gespickt ist mit ironischen Filmzitaten und unerwartet komischen Elementen. Entstanden in Koproduktion mit Komplizen Film sorgte der Film bereits im Wettbewerb von Cannes 2019 für Aufruhr.





Archiv


2019

2019

2018

2018

2017

2017

2016

2016

2015

2015

2014

2014

2013

2013

2010