MEDIA geförderte Filme gewinnen in Montreal

Die Auszeichnungen für WESTEN und WAGNERWAHN

  • © zero one filmproduktion

Bei der 37. Ausgabe des Montreal World Film Festivals hat WESTEN von Christian Schwochow (zero one film, TERZ Film, öFilm) den FIPRESCI Preis in der World Competition gewonnen. Hauptdarstellerin Jördis Triebel wurde als Beste Schauspielerin ausgezeichnet. WESTEN, eine Adaption des Romans „Lagerfeuer“ von Julia Franck, feierte in Montreal seine Weltpremiere.

Jördis Triebel ist als Nelly Senff zu sehen, die in den späten 70er Jahren zusammen mit ihrem Sohn aus Ost-Berlin in den Westen kommt und ihr neues Leben in einem überfüllten Flüchtlingscamp beginnen muss. Die FIPRESCI-Jury, die aus Mitgliedern der internationalen Filmkritiker- und Filmjournalistenvereinigung besteht, begründete ihre Entscheidung für WESTEN unter anderem mit der „außergewöhnlichen Leistung, jeden Charakter auf der Leinwand mit Leben zu erfüllen“. MEDIA unterstützte den Film in bei der Projektentwicklung.
Der Film WAGNERWAHN, produziert von Gebrüder Beetz, wurde vom Publikum als Bester Dokumentarfilm ausgezeichnet. Regisseur Ralf Pleger lotet darin Richard Wagners und seine überwältigende Musik aus. Erweitert wird die Dokumentation mit Animationselementen und Spielfilmszenen. Die Geschichte von Richard und Cosima Wagner, gespielt von Samuel Finzi und Pegah Ferydoni, wird im Stil eines Hollywood-Melodrams der 50er Jahre erzählt, wobei die Dialoge auf Originalzitaten aus Wagners Briefen und Cosimas Tagebüchern aufbauen, ergänzt durch Kommentare von Wagner-Experten. MEDIA unterstützte die Produktion von WAGNERWAHN 2012 mit 68.000 Euro Entwicklungsgeldern im Rahmen der Interactive Förderlinie.