Neuer Preis beim Schlingel

Kinderfilme bis zum 1. Juli 2014 einreichen

Mit dem "Hauptpreis der Stadt Chemnitz und des Mitteldeutschen Rundfunks" vergibt das Internationale Filmfestival für Kinder und junges Publikum Schlingel erstmals den mit 11.000 Euro höchstdotierten Kinderfilmpreis Deutschlands.

Gestiftet wird der Preis in der Kategorie "Internationaler Kinderfilmwettbewerb" gemeinsam von der Stadt Chemnitz und dem MDR. 1.000 Euro des Preisgeldes gehen an den Regisseur des Siegerfilms, 10.000 Euro werden an einen deutschen Verleih als Unterstützung vergeben, der sich der internationalen Produktion annimmt und diese in die deutschen Kinos bringt. Welcher Film am Ende des Festivals ausgezeichnet wird, entscheidet die "Fachjury Spielfilm International", die sich aus mehreren Fachleuten der Film- und Fernsehbranche zusammensetzt.
Der 19. Schlingel findet vom 13. bis 19. Oktober 2014 in Chemnitz statt. Filme aus dem In- und Ausland können bis zum 1. Juli 2014 eingereicht werden. Zu den Wettbewerben zugelassen sind ausschließlich Kinder- und Jugendspielfilme mit Produktionsabschluss ab dem 1. Januar 2013. Lange Spielfilme in den internationalen Wettbewerben müssen mindestens als deutsche Premieren vorliegen und eine Mindestlaufzeit von 45 Minuten haben.