European Co-Production - Legal and Financial Aspects 2021

Anmelden solange Plätze frei sind / online Info Session am 7.9.

  • (c) Erich Pommer Institut

In Zeiten begrenzter Ressourcen und eines Überflusses an Inhalten werden Koproduktionen immer entscheidender für den Erfolg europäischer Filme und Serien. Bereits vor der Pandemie jonglierten Produzent:innen täglich mit einer Vielzahl komplexer Probleme, heute stehen Koproduktionen zusätzlich vor ganz neuen Herausforderungen. Wie werden sich die Produktionsstopps des letzten Jahres, geschlossene Kinos und veränderte Vertriebsketten langfristig auf Koproduktionen auswirken? Was sind die Lehren aus dem vergangenen Jahr und wie können Koproduzent:innen diese in ihrer Arbeit in Zukunft umsetzen? Wie können Unternehmen entlang der Wertschöpfungskette die nachhaltige Entwicklung ihrer Geschäfte in sprunghaften Zeiten sicherstellen? 

Die Weiterbilung “European Co-Production" geht diese komplexen Fragen an. Der Workshop bietet exklusive Einblicke in die Entstehung mehrerer aktueller europäischer Koproduktionen (Spielfilme und Dramaserien) sowie einen umfassenden Überblick über die rechtlichen und finanziellen Elemente von Koproduktionen. Insider-Berichte, praktische Tipps und interaktives Lernen unterstützen die Teilnehmenden dabei, die sich verändernden Komplexitäten europäischer Koproduktionen erfolgreich zu bewältigen.

Der Workshop richtet sich an Fachleute aus allen Bereichen der Wertschöpfungskette, die in der Koproduktion von Spielfilmen und Dramaserien tätig sind. Die Teilnehmenden profitieren von den Erfahrungen renommierter europäischer Produzent:innen und führender Expert:innen aus den Bereichen Finanzierung, Produktion, Vertrieb und Distribution. Verschiedene Möglichkeiten zum Networking und zur Zusammenarbeit in der Gruppe ermöglichen es, sich mit europäischen Kolleg:innen zu vernetzen und den Weg für neue Geschäftsmöglichkeiten zu ebnen.

Erste Expert:innen, die in diesem Jahr ihr Wissen in der Weiterbildung weitergeben:

  • Sára László, Producer on the Move 2021, Producer (Natural Light, The Euphoria of Being), Founder Campfilm
  • Peter De Maegd, Producer (THE SPIRAL, COLD COURAGE), Founder Potemkino
  • Tine Klint, Founder / CEO LevelK
  • Jonathan Olsberg, Chairman Olsberg SPI
  • Bernie Stampfer, Founder International Film Partners

Termin: 28. Bis 30. Oktober in Budapest, Ungarn
Anmeldeschluss: So lange Plätze frei sind, es gibt eine vergünstigte Anmeldegebühr von 690 Euro bis zum 3. September, danach 890 Euro

Weitere Informationen.