EAVE Ties That Bind 2020

27. April bis 1. Mai 2020 in Udine, Italien, November 2020 in Singapur

  • © EAVE

Das Koproduktionstreffen Ties That Bind von EAVE bringt zehn Produzent*innen aus Asien und Europa zusammen. Die Teilnehmer*innen werden anhand ihres Spielfilmprojekts ausgewählt und treffen sich während des Udine Far East Festivals im April und Mai in Italien und Ende November beim Southeast Asia Film Financing (SAFF) Forum in Singapur.

Ties That Bind ist das führende Ausbildungsprogramm für europäisch-asiatische Koproduktionen. Die Teilnehmer*innen arbeiten mit hochkarätigen Branchenexpert*innen aus beiden Kontinenten zusammen. Die Sitzungen konzentrieren sich auf die Entwicklung von Drehbüchern, die Koproduktion zwischen Asien und Europa, die öffentliche und private Finanzierung in den beiden Regionen, Marketing und Vertrieb sowie die rechtlichen Aspekte der Koproduktion. Sie werden während des FOCUS ASIA in Udine und des SAFF in Singapur mit führenden asiatischen und europäischen Vertriebsagenten, Förderern und potenziellen Koproduzenten zusammentreffen.

Ties That Bind wählt 5 europäische und 5 asiatische Produzent*innen aus und ist neben Spielfilmen auch offen für TV-Serien oder Animationsfilme. Außerdem sind die jeweiligen Regisseure ebenfalls aufgerufen, am Workshop teilzunehmen.

Gleichermaßen ist Ties that Bind offen für europäische Fachleute, die an einer Zusammenarbeit mit Asien interessiert sind, wie z.B. Vertriebsagenten, Finanziers, Verleiher*innen, Festivalprogrammierer*innen oder Vertreter*innen von Koproduktionsmärkten.

Termin: 27. April bis 1. Mai 2020 in Udine, Italien, November 2020 in Singapur
Deadline: 6. Februar 2020

Teilnehmer*innen werden Ende März verkündigt.