ACE 2021/2022

Bewerben bis zum 3. Mai 2021

  • © ACE

    © ACE

Das ACE Training führt in drei Workshops europäische Spielfilmproduzent:innen auf den Weg zur erfolgreichen internationalen Koproduktion. Teilnehmen können 18 erfahrene, unabhängige Produzent:innen, die mindestens einen Kino-Spielfilm als ausführende Produzent:innen realisiert und ausgewertet haben.

Die Workshops von ACE widmen sich bei einer Gruppengröße von maximal 18 Teilnehmenden sowohl der Entwicklungs- wie der Finanzierungsstrategie der Projekte aber auch der Strategie der Firma, gefolgt von individuellen Einzelbetreuungen bei der jährlichen Producer's Reunion.
Bei der Bewerbung muss ein ein Projekt in Entwicklung eingereicht werden, das sich für eine internationale Koproduktion eignet.

Den Kern des Förderprogramms bilden:

Content Development Workshop I 4. bis 9. Oktober 2021: Hier werden Pitchings geübt, Konzeptanalyse, Dramaturgie und Zielgruppe thematisiert und bearbeitet.
Financing Strategies Workshop I 15. bis 20. November 2021: Internationale Finanzierungsmöglichkeiten und eine konkrete Strategie für den Finanzierungsplan werden hier erarbeitet. 
Business Prospects Workshop I 4. bis 6. April 2022: Wie entwickel ich meine Firma weiter, wie kann ich dies nachhaltig gestalten? Diese Fragen werden in Gruppensessions und bei Panel Diskussionen thematisiert.
ACE Producers Annual Reunion I 7. bis 10. April 2022: Hier können alle ACE Alumni zusammen kommen und Neuigkeiten, Kenntnisse und praktische Anregungen austauschen.

Deadline: Bewerben bis zum 3. Mai 2021

Jakob Weydemann von Weydemann Bros. in Köln hat an der Weiterbildung teilgenommen und berichtet von seinen Erfahrungen:
"ACE war und ist eine großartige Erfahrung für mich. Denn ACE hört mit dem letzten der drei Workshops nicht auf, sondern im Gegenteil wird man als ACE Alumni Teil eines exklusiven Netzwerks. Einmal im Jahr trifft sich dieses Netzwerk auf der Annual Reunion, tauscht sich über die aktuelle Situation der Kinofilmproduktion in Europa aus, teilt Erfahrungen und Ideen miteinander. Und nicht nur das, auch kontinuierlich während des Jahres stehen die ACE Alumni miteinander im Kontakt. Dieses Netzwerk ist auch der größte Mehrwert. Besonders der Austausch mit den anderen Teilnehmern des selben Jahrgangs ist sehr intensiv nach den tollen Erfahrungen die wir ein Jahr lang gemeinsam gesammelt haben. Die ACE Workshops bieten eine sehr fundierte Weiterbildung zu internationaler Koproduktion. Ich kann jedem/r Produzent*in mit einer gewissen Erfahrung, der/die sein internationales Netzwerk erweitern und den nächsten Schritt hin zu größeren europäischen Koproduktionen gehen möchte, ACE nur wärmstens empfehlen. Wer einmal dabei ist findet hier eine "Familie", die einen voraussichtlich die ganze Karriere über weiter begleitet."

Als Marketing Consultant arbeitet Laurin Dietrich seit drei Jahren bei den ACE Workshops. Seine Firma WOLF ist eine Film-PR und Marketingagentur mit Sitz in Berlin spezialisiert auf Arthaus und Independent Kino. Laurin Dietrich und seine zwei Partner begleiten die gesamte Laufbahn eines Films, von Pre-Produktion bis zum Festival-Launch und darüber hinaus: "Sowohl für den Producer's Workshop als auch für die von ACE organisierten Trainingstage, präsentiere ich meine Arbeit als Marketingstratege und international publicist, diskutiere Fallstudien für Marketing und Presse und berate die Produzenten im Laufe des Workshop-Jahres zu ihren Projekten. Es ist schön zu sehen, dass eine Organisation wie ACE das Bewusstsein für die Bedeutung des strategischen Denkens fördert, wie man ein Projekt von Anfang an für Marketing und Presse positioniert, wie man über seinen Film kommuniziert und wie man sich an sich verändernde Marktgegebenheiten anpasst, in denen eine starke Identität und Sichtbarkeit entscheidend für einen erfolgreichen Film ist. Es besteht ein deutlicher Bedarf an Verständnis dafür, wie Marketing und Presse als Teil des Storytelling- und Filmemachens integriert werden können. Die Beschäftigung von Marketing Consultants wie mir ist ein wichtiger Schritt, um Produzenten dabei zu unterstützen, solch ein Bewusstsein und die Fähigkeiten im Bereich Marketing zu entwickeln. Die herausragende Stärke von ACE ist es, sich den ändernden Gegebenheiten in unserer Branche bewusst zu sein und die Programme entsprechend anzupassen."

Der Leiter der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, Helge Albers, nahm 2003 zu seinen Zeiten als Dokumentarfilmproduzent ebenfalls am ACE Programm teil: "Es ist schon eine Weile her, aber hat einen bleibenden Eindruck und ein stabiles Netzwerk hinterlassen. ACE ist mehr als nur eine Trainingsinitiative. In Zeiten komplexer Finanzierungsstrukturen und Rahmenbedingungen ist es wichtig, ein Netzwerk verlässlicher und professionell agierender Partner zu haben, die Werte und Know-How teilen. ACE ist dieses Netzwerk!"

Weitere Informationen gibt es hier.