How to turn XR to a commercial art form

3. September, Venedig

  • VRHAM "Ultramarin" (c) Catrin-Anja Eichinger

„Wie man XR in eine kommerzielle Kunstform verwandelt“ ist der Titel einer Veranstaltung der Creative Europe MEDIA Desks aus Italien, Deutschland, den Niederlanden, Belgien und Portugal auf dem Venice Immersive Market 2022. Nach einer Einführung durch MEDIA Chefin Lucia Recalde von der Europäischen Kommission wird anhand von zwei MEDIA geförderten VR Projekten veranschaulicht, wie immersive Inhalte durch innovative Verkaufsstrategien einem größeren Publikum weltweit zugänglich gemacht werden.

Auf dem Panel:

  • Paul Bouchard, VR Acquisitions & International Distribution, Diversion cinema (FR)
  • Rossella Schillaci, Regisseurin des VR Dokumentarfilms "Affiorare" (Surfacing), eine Koproduktion mit My Boss Was (IT) und Laranja Azul (PT)
  • Philipp Wenning, Regisseur und Produzent des VR Projektes "The Towers of February", Studio Philipp Wenning Expanding Focus GmbH (DE)
  • Babette Wijntjes, Distribution, Cassette (NL) präsentiert “Cinema VRiations”, ein innovatives Pilotprojekt, das immersive Inhalte in die Kinos bringt

Moderation: Ulrich Schrauth, Künstlerischer Leiter des VRHAM! VR und Kunst-Festivals (DE)

Um Anmeldung wird gebeten.

Termin: Samstag, 3. September, 11 bis 12.30 Uhr