Creative Innovation Lab

Einreichtermin: 7. September 2022, 17.00 Uhr
Budget: 13,64 Mio. Euro

Die Förderung Creative Innovation Lab soll Akteure aus verschiedenen Kultur- und Kreativbranchen dazu anregen, innovative digitale Lösungen mit potenziell positiven langfristigen Auswirkungen auf mehrere Kultur- und Kreativbranchen zu entwickeln und zu testen. Es soll die Entwicklung innovativer Lösungen (z. B. Tools, Modelle und Methoden) erleichtert werden, die auf den audiovisuellen Sektor und mindestens einen weiteren kreativen und/oder kulturellen Sektor anwendbar sind.

Das Projekt muss nicht unbedingt unmittelbar auf den audiovisuellen Sektor zugeschnitten sein, sondern kann auch als Modell dienen, wenn es leicht in die audiovisuelle Branche übertragen werden kann.

Für die diesjährige Ausschreibung werden neben den allgemeinen Zielen auch thematische Ansätze verfolgt (nicht obligatorisch):
- die Ökologisierung des Kreativ- und Kultursektors ("greening")
und/oder
- innovative Bildungsinstrumente, die Kreativität nutzen, um relevante gesellschaftliche Themen wie Desinformation anzugehen

Ziele:

  • Verbesserung der Wettbewerbsfähigkeit des europäischen audiovisuellen und anderer kultureller und kreativer Branchen durch sektorübergreifende Zusammenarbeit;
  • Erhöhung des Wissenstransfers zwischen verschiedenen Sektoren der Kreativwirtschaft;
  • Erhöhung der digitalen Sichtbarkeit, Verfügbarkeit und Vielfalt von europäischen Inhalten;
  • Verbesserung von Geschäftsmodellen und Nutzung von Daten;
  • Steigerung des Publikums für europäische Inhalte im digitalen Raum.

Mögliche Themengebiete umfassen:

  •  Rechtemanagement und Monetarisierung (Transparenz und Faire Bezahlung)
  •  Daten Erhebung und Analyse (insbesondere im Hinblick auf Voraussagen zu Inhalten und Zuschauerverhalten)
  •  Nachhaltigkeit in der Verwertungskette (auch im Bezug zum Projekt European Bauhaus)
  •  Innovative Bildungs-Tools zu den Themen Desinformation, Fake News etc.

Antragstellende müssen aus einem MEDIA Mitgliedsland sein. Es müssen drei Partner-Organisationen gemeinsam beantragen (Consortium).
Das Projekt wird über eine Laufzeit von 24 Monaten gefördert.

Die Förderung ist Budgetbasiert, kein Limit, maximal 60% der förderfähigen Kosten.

___________________________________________________________________

Hier gibt es einen Mitschnitt zur Info-Veranstaltung der deutschsprachigen Creative Europe Desks zum Aufruf: https://youtu.be/NGXawSK56Ww

Am 20.06. fand eine Pitching Session zum Aufruf statt. Vorgestellt wurden 14 europäische Projekte, die an einer Einreichung interessiert sind und (weitere) Partner suchen. Einen Katalog mit allen Projekten, finden Sie hier: https://drive.google.com/file/

Die Info-Session der EACEA finden Sie hier: https://vimeo.com/704465513

 

Der Aufruf im Funding & Tenders-Portal

1. Registrierung

Funding and Tenders Portal - Registrierung 
(Bitte registrieren Sie Ihre Firma vor der Antragstellung im Funding & Tenders-Portal der Europäischen Kommission)

Funding & Tenders-Portal
(Die Antragstellung findet ausschließlich online statt.)

2. Dokumente

Call document (PDF)

Standard proposal template (PDF zur Ansicht)
Guide for applicants (PDF zur Ansicht)
Multi-beneficiary Model Grant Agreement (PDF zur Ansicht)

3. Timetable

Einreichschluss: 7. September 2022, 17.00 Uhr
Auswertung der Anträge: September bis Dezember 2022
Veröffentlichung der Förderergebnisse: Januar 2023
Vertragsvereinbarungen mit den geförderten Unternehmen: März 2023

4. AGA
Das kürzlich erschienene „AGA - Annotated Model Grant Agreement” (pdf) erklärt die Creative Europe Finanzhilfevereinbarungen und beantwortet Fragen über die Einrichtung oder Durchführung der geförderten Projekte. Nützlich sind auch die im Dokument aufgeführten Muster für EU-Finanzierungshilfevereinbarungen.

5. Hilfe und Beratung

IT Helpdesk 
(Bei technischen Fragen und Problemen mit der eForm.) 

EU Funding & Tenders - Online Manual (PDF)

Beratung in Deutschland
Creative Europe Desk KULTUR
Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg
Creative Europe Desk Hamburg
Creative Europe Desk München

Creative Europe Desk NRW