• Großer Gewinner des Abends:
    Großer Gewinner des Abends: "The Sqaure" von Ruben Östlung (c) EFA/API/Daniel Hinz

    Die Gewinner der 30. European Film Awards 2017

    Europa feiert sein Kino: Zum 30. Mal wurden am 9. Dezember 2017 die von Creative Europe MEDIA unterstützten European Film Awards in Berlin verliehen. Bei der feierlichen Preisverleihung war "The Square" ... » mehr

  • Der Dokumentarfilm
    Der Dokumentarfilm "Pre-Crime" von Monika Hielscher und Matthias Heeder wuirde von Kloos & Co Medien mit Mitteln aus einer Paketförderung von MEDIA produziert, Foto: Rise and Shine Cinema

    Der neue Aufruf 23/2017 für Development Slate Funding

    Erfahrene Produzenten können wieder Anträge auf Slate Funding stellen und ihre Projektpakete zur Entwicklungsförderung einreichen. Ein Paket besteht aus drei bis fünf Filmprojekten mit hohen ... » mehr

  • (c) betahaus
    (c) betahaus

    Cross Sector: Ausschreibung "Cultural and Creative Spaces and Cities"

    Die neue sektorübergreifende Ausschreibung "Policy Project Cultural and Creative Spaces and Cities" im Programm Creative Europe/KREATIVES EUROPA richtet sich vorrangig an Creative Hubs in den am Programm ... » mehr

  • Neun historische Stätten erhalten Europäisches Kulturerbe-Siegel

    Kurz vor der Auftaktveranstaltung des Europäischen Jahres des Kulturerbes hat die unabhängige Jury neun historische Stätten, die die Ideale und Werte, die Geschichte und die Integration Europas ... » mehr

  • "Körper und Seele/On body and soul" von Ildikó Enyedi (c) Alamode

    MEDIA Filme auf der Shortlist für Academy Awards

    Für die 90. Academy Awards 2018 haben es fünf MEDIA geförderte Filme auf die Shortlist geschafft, darunter "Aus dem Nichts" von Fatih Akin und "The Wound", der von der Hamburger Rivafilm koporduziert ... » mehr

Creative Europe

Das Förderprogramm für Europas audiovisuelle Branche sowie die Kultur- und Kreativwirtschaft von 2014 bis 2020

Mit einem Budget von 1,46 Milliarden Euro über sieben Jahre fördert CREATIVE EUROPE mit seinen Programmen MEDIA die audiovisuelle Branche und mit KULTUR alle weiteren künstlerischen Disziplinen. Zusätzlich gibt es den übergreifenden Förderbereich CROSS SECTOR.
Die Hauptmaßnahmen des Teilprogramms KULTUR sind Projektförderungen für europäische Kooperationsprojekte, Europäische Netzwerke, Europäische Plattformen und Literaturübersetzungsprojekte. Außerdem fördert das Programm das Europäische Kulturerbe-Siegel, die Initiative Kulturhauptstadt Europas und Kulturpreise für Literatur, Architektur, kulturelles Erbe und Popmusik.
MEDIA fördert Vertriebs- und Verleihfirmen, Produktionsfirmen, VOD-Plattformen, Kinonetzwerke, Trainingsinitiativen, Festivals und Unternehmen, die Promotion-Maßnahmen für den europäischen Film durchführen.

Die Europäische Union begegnet mit CREATIVE EUROPE den Herausforderungen, vor denen die audiovisuelle Branche und die Kulturbereiche stehen: Die Vielzahl von Kulturen und Sprachen in Europa erschwert die Verbreitung von Werken. Der Einfluss von Globalisierung und Digitalisierung auf die Entstehung und Zugänglichkeit von audiovisuellen Werken bewirkt, dass sich das Rezeptionsverhalten des Publikums in einem ständigen Wandel befindet. CREATIVE EUROPE baut dabei auf Erfahrung und Erfolg der früheren Programme auf, mit den der kulturelle Bereich und die audiovisuelle Branche in Europa in den vergangenen 20 Jahren unterstützt wurden.

Die vorangigen Ziele von CREATIVE EUROPE sind: Projekten einen europäischen Mehrwert zu geben, um ihren internationalen Erfolg zu vergrößern, die Professionalisierung der Akteure auf internationalem Terrain zu fördern sowwie neue Publikumskreise zu erschließen.

CREATIVE EUROPE trägt dazu bei, dass mehr Menschen die Vielfalt der kreativen Schätze, die Europa zu bieten hat, für sich entdecken.

Informationen zu Creative Europe geben die fünf deutschen Creative Europe Desks: Über das Teilprogramm MEDIA informieren Büros in Berlin/Potsdam, Düsseldorf, Hamburg und München. Zum Teilprogramm KULTUR berät das Büro in Bonn.