• Maren Ade und die Crew von TONI ERDMANN, Gewinner des Abends
Bild: EFA/API/Jessica Kassner
    Maren Ade und die Crew von TONI ERDMANN, Gewinner des Abends
    Bild: EFA/API/Jessica Kassner

    Toni Erdmann ist großer Gewinner des Europäischen Filmpreises 2016

    Europas Kino glänzte in Polen: Zum 29. Mal wurden am 10. Dezember 2016 die von Creative Europe MEDIA unterstützten European Film Awards verliehen, diesmal im polnischen Breslau, einer der beiden ... » mehr

  • Foto: Tim Reckmann, pixelio.de
    Foto: Tim Reckmann, pixelio.de

    2,3 Millionen Euro für die kulturelle Integration von Flüchtlingen

    Die Verbesserung des gegenseitigen Verständnisses, die Vertiefung interkultureller und interreligiöser Dialoge sowie die Förderung von Toleranz und Respekt im Hinblick auf andere Kulturen ist ein ... » mehr

  • Produzent Jonas Dornbach von Komplizenfilm, Regisseurin Maren Ade und Parlamentspräsident Martin Schulz (c) EU-Parlament
    Produzent Jonas Dornbach von Komplizenfilm, Regisseurin Maren Ade und Parlamentspräsident Martin Schulz (c) EU-Parlament

    Toni Erdmann gewinnt LUX Filmpreis 2016

    Der LUX-Filmpreis, den das EU-Parlament vergibt, geht in diesem Jahr an die deutsch-österreichisch-rumänische Koproduktion TONI ERDMANN der Regisseurin Maren Ade. Die anderen beiden Filme in der ... » mehr

  • Namika (c) EBBA
    Namika (c) EBBA

    EBBAs 2017 - Namika gewinnt für Deutschland

    Creative Europe KULTUR zeichnet alljährlich die besten neuen Pop-, Rock- und Dance-Acts aus Europa mit dem EBBA (European Border Breakers Award) aus, die grenzüberschreitende Chart-Erfolge feiern ... » mehr

  • (c) Falk Wenzel, Projekt: .move ON
    (c) Falk Wenzel, Projekt: .move ON

    Creative Europe fördert 66 europäische Kooperationsprojekte

    Mit einer Fördersumme von 37,1 Millionen Euro unterstützt die Europäische Union Kooperationsprojekte in Europa. Insgesamt werden 64 Projekte gefördert. Aus Deutschland sind sechs Organisationen als ... » mehr

Creative Europe

Das Förderprogramm für Europas audiovisuelle Branche sowie die Kultur- und Kreativwirtschaft von 2014 bis 2020

Mit einem Budget von 1,46 Milliarden Euro über sieben Jahre fördert CREATIVE EUROPE mit seinen Programmen MEDIA die audiovisuelle Branche und mit KULTUR alle weiteren künstlerischen Disziplinen. Zusätzlich gibt es den übergreifenden Förderbereich CROSS SECTOR.
Die Hauptmaßnahmen des Teilprogramms KULTUR sind Projektförderungen für europäische Kooperationsprojekte, Europäische Netzwerke, Europäische Plattformen und Literaturübersetzungsprojekte. Außerdem fördert das Programm das Europäische Kulturerbe-Siegel, die Initiative Kulturhauptstadt Europas und Kulturpreise für Literatur, Architektur, kulturelles Erbe und Popmusik.
MEDIA fördert Vertriebs- und Verleihfirmen, Produktionsfirmen, VOD-Plattformen, Kinonetzwerke, Trainingsinitiativen, Festivals und Unternehmen, die Promotion-Maßnahmen für den europäischen Film durchführen.

Informationen zu Creative Europe geben die fünf deutschen Creative Europe Desks: Über das Teilprogramm MEDIA informieren Büros in Berlin/Potsdam, Düsseldorf, Hamburg und München. Zum Teilprogramm KULTUR berät das Büro in Bonn.

Kultur - News

Novi Sad wird Europäische Kulturhauptstadt 2021

Novi Sad in Serbien wird 2021 Europäische Kulturhauptstadt und ist damit die erste Kulturhauptstadt eines Beitrittslandes. Die EU-Kommission ist mit der Wahl dem Vorschlag eines unabhängigen Expertengremiums gefolgt.

weiterlesen »

Änderungen bei den teilnahmeberechtigten Ländern - Status Türkei und Israel

Die Türkei hat entschieden, ab dem 1. Januar 2017 nicht mehr am Programm Kreatives Europa teilzunehmen. Kultureinrichtungen aus Israel können dagegen an den Ausschreibungen als Koordinator oder Partnerorganisationen teilnehmen, die Vereinbarungen über die Teilnahme an Creative Europe stehen kurz vor dem Abschluss.

weiterlesen »