• Erste Aufrufe für cross-sektorale Projekte veröffentlicht

  • Round table beim wöchentlichen Treffen der Juncker Kommission (c) European Commission

    Konsultation zu audiovisuellen Mediendiensten

  • Die nominierten Filme UROK (THE LESSON) von Kristina Grozeva und Petar Valchanov,  MUSTANG von Deniz Gamze Ergüven und MEDITERRANEA von Jonas Carpignano © Eye on Films | Weltkino Filmverleih | DCM Pictures

    LUX Filmpreis 2015 - Die Nominierten

  • Rundlingsdorf im Wendland, Foto: Samtgemeinde Lüchow

    Die Europa Nostra Awards 2015

  • Europa in Herodots Weltbild in der Antike. Wie sieht es heute aus?

    Konsultation der EU zur Attraktivität Europas für KMUs

Europa und KULTUR

Was fördert das Programm KULTUR der EU? »

Das Teilprogramm KULTUR ist spartenübergreifend und betrifft alle künstlerischen Disziplinen mit Ausnahme des audiovisuellen Bereichs, der vom Teilprogramm MEDIA abgedeckt wird. Die Hauptmaßnahmen des Teilprogramms KULTUR sind Projektförderungen für europäische Kooperationsprojekte, Europäische Netzwerke, Europäische Plattformen und Literaturübersetzungsprojekte. Außerdem fördert das Programm das Europäische Kulturerbe-Siegel, die Initiative Kulturhauptstadt Europas und Kulturpreise für Literatur, Architektur, kulturelles Erbe und Popmusik.

Zum Teilprogramm KULTUR von Creative Europe »

Creative Europe MEDIA

MEDIA - Die Filmförderung der EU »

Mit dem Programm Creative Europe, das von 2014 bis 2020 über ein Gesamtbudget von 1,46 Milliarden Euro verfügt, geht MEDIA, das Förderprogramm der Europäischen Union für die audiovisuelle Branche, in seine fünfte Laufzeit seit 1991 (nach MEDIA I und II, MEDIA Plus und MEDIA 2007-2013). MEDIA fördert Vertriebs- und Verleihfirmen, Produktionsfirmen, VOD-Plattformen, Kinonetzwerke, Trainingsinitiativen, Festivals und Unternehmen, die Promotion-Maßnahmen für den europäischen Film durchführen.

Mehr »

Über uns

Creative Europe Desk Deutschland

Fünf Creative Europe Desks in Berlin, Bonn, Düsseldorf, Hamburg und München bieten Informationen und Service rund um das neue Förderprogramm. Während in Bonn bundesweit über das Teilprogramm KULTUR beraten und informiert wird, sind die übrigen vier Standorte für das Teilprogramm MEDIA zuständig.