Corpus Christi

Von Jan Komasa, Arsenal Film Verleih, 3. September 2020

Der dritte Spielfilm des polnischen Regisseurs Jan Komasa "Corpus Christi" wurde für einen Auslandsoscar nominiert und Anfang März mit sensationellen elf Polnischen Filmpreisen ausgezeichnet. Ein vielschichtiges Drama, das auf wahren Begebenheiten basiert.

Im Zentrum steht ein junger Mann namens Daniel, ein 20-jähriger Straftäter, der in der Jugendstrafanstalt sitzt, weil er zu viele Nasen blutig geschlagen hat -  doch er erfährt eine Erleuchtung und will nach seiner Entlassung nichts sehnlicher werden als Priester. Als in einem kleinen Dorf eine Stelle frei wird verkleidet er sich als Priester. Wie lange wird das allerdings gut gehen? Und wie viel Empathie darf man eigentlich einem Mann entgegenbringen, der zuletzt vor Gewalt nicht zurückgeschreckt ist?

 

Mehr Informationen bei Arsenal Filmverleih.