Distribution Selective

A BIGGER SPLASH von Luca Guadagnino wird mit Förderung von MEDIA in 21 europäischen Ländern in die Kinos kommen (c) StudioCanal Deutschland
A BIGGER SPLASH von Luca Guadagnino wird mit Förderung von MEDIA in 21 europäischen Ländern in die Kinos kommen (c) StudioCanal Deutschland

Wer, wie, was?

Einreichtermine: 1.12.2016 und 14.6.2017

Gesamtsumme für Selektive Verleihförderung: 9 Millionen Euro

Was wird gefördert?

Unterstützung für Verleiher, die sich mit anderen europäischen Verleihunternehmen zu einer Gruppe von mindestens sieben Verleihern zusammenschließen, um einen nicht-nationalen europäischen Kinofilm herauszubringen. (siehe Kriterien für europäischen Film Guidelines S. 8). Gefördert wird der Verleih von Spielfilmen, Dokumentarfilmen und Animationsfilmen ab einer Länge von 60 Minuten.

Wer kann beantragen?

Europäische Verleiher für Kinofilme. Das Grouping wird vom Weltvertrieb organisiert, und es müssen mindestens sieben Verleiher teilnehmen.

Fördersummen

Es werden Pauschalsummen vergeben.
Deutsche Verleiher können je nach Anzahl der Leinwände maximal folgende Pauschalsummen beantragen:
1-2 Leinwände: 2.800 Euro
3-7 Leinwände: 13.200 Euro
8+ Leinwände: 22.800 Euro
15+ Leinwände: 35.700 Euro
25+ Leinwände: 45.700 Euro
40+ Leinwände: 64.400 Euro
60+ Leinwände: 99.600 Euro
100+ Leinwände: 125.000 Euro
200+ Leinwände: 150.000 Euro

Bewertung des Antrags

- 1 Punkt pro Verleiher innerhalb eines Groupings.
- 1 Punkt pro Verleiher, für den beim letzten Aufruf der automatischen Vertriebsförderung eine Förderung ermittelt wurde.
- 2 Punkte pro Film, der in einem am Unterprogramm MEDIA teilnehmenden Land mit Ausnahme von Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und Großbritannien produziert wurde.
- Der Kinderspielfilm mit dem höchsten Punktestand wird in jedem Fall gefördert. Kinderspielfilme müssen für Kinder bis maximal 12 Jahre sein und explizit für Kinder und Familien produziert worden sein.
- Die Anträge werden in zwei Kategorien aufgeteilt: Die Kategorie "Kleine Filme" (Film mit Produktionsbudget unter 3 Millionen Euro) und die Kategorie "Medium Filme" (Film mit Produktionsbudget über 3 Millionen Euro)

Gut zu wissen

Filme aus Deutschland, Spanien, Frankreich, Italien und Großbritannien dürfen maximal ein Produktionsbudget von 10 Millionen Euro haben, um im Verleih gefördert werden zu können.
Das erste Urheberrecht an einem förderfähigen Film darf nicht vor 2013 entstanden sein.
Die Freigabe des Films für Kinoaufführungen (außer Vorpremieren und Sonderaufführungen) darf frühestens am Tag der Antragsstellung und muss binnen 18 Monaten nach dem jeweiligen Fristende für die Antragsstellung erfolgen.
Achtung: Die Gelder können nicht mit der Reinvestition der automatischen Verleihmittel Modul 3 kumuliert werden.

Antragsberechtige Länder

Antragsberechtigt im Rahmen dieser Förderlinie sind alle Mitgliedsländer der Europäischen Union. Bitte beachten Sie zu den antragsberechtigten Ländern, die nicht Mitglied in der EU sind, folgende Liste »
Eine Antragstellung ist nur noch mit vorheriger online-Registrierung auf dem neuen 'Participant Portal' möglich. Registrierte Benutzer erhalten dort den sogenannten PIC, den Participant Identification Code.

Hier geht es zum Portal

Aufruf EACEA/19/2016

Geförderte Projekte