Talent meets Financing: Series Lab Hamburg 2017

Das SERIES LAB HAMBURG geht in die zweite Runde: Nach einer erfolgreichen ersten Ausgabe 2016 treffen sich wieder 20 europäische Serien-Produzenten mit 20 internationalen Finanzierern. Darüber hinaus geht es an zwei Tagen um die spezifische Dramaturgie von Serien: Die renommierten Drehbuchexperten Nikolaj Scherfig ("Die Brücke") und John Yorke ("Wolf Hall") werden ausgewählte Projekte analysieren, Plotfragen beantworten, Figurenkonstellationen erörtern und die Tiefe der Geschichten ausloten. Die teilnehmenden Projekte können außerdem den dotierten NDR Preis "Albatross" gewinnen.

Auf der Suche nach neuen Ideen nehmen auch dieses Jahr wieder 20 europäische Sender und Weltvertriebe am SERIES LAB HAMBURG teil. Vertreter von ZDF Enterprises, Sky Deutschland und Italien, ARTE, YLE, Beta Cinema und weitere stehen zwanzig europäischen Produzenten zur Verfügung, um ihr Projekt zu pitchen. Die Produzenten wurden von den beteiligten Creative Europe Desks aus dreizehn Ländern ausgewählt. Sie treffen auf acht Hamburger Firmen mit ihren Projekten.

Darüber hinaus geht es an zwei Tagen um die spezifische Dramaturgie von Serien: Die renommierten Drehbuchexperten Nikolaj Scherfig ("Die Brücke") und John Yorke ("Wolf Hall") werden ausgewählte Projekte analysieren, Plotfragen beantworten, Figuren-konstellationen erörtern und die Tiefe der Geschichten ausloten. Denn es sind die Autoren, die Serien zu einem anspruchsvollen Format machen, das komplexe und moralisch ambivalente Inhalte liefert.

NDR Preis "Albatross" für bestes Serienprojekt
Der NDR vergibt in diesem Jahr einen Förderpreis für ein europäisches Fernsehserien-Projekt: den mit 7.500 Euro dotierten "Albatross". Die Auszeichnung wird am 5. Oktober im Rahmen SERIS LAB an einen der teilnehmenden Produzenten vergeben. Wer den "Albatross" bekommt, entscheidet eine Jury, der die Schauspielerin Maria Furtwängler (NDR "Tatort"), der preisgekrönte dänische Serien-Autor Nikolaj Scherfig ("Die Brücke ") sowie Christian Granderath, Leiter der NDR Abteilung Film, Familie und Serie, angehören.
Frank Beckmann, NDR Programmdirektor Fernsehen: "Mit dem Preis wollen wir ein Zeichen setzen für modernes, serielles Erzählen in Europa. Er soll es Produzenten erleichtern, eine Erfolg versprechende internationale Koproduktion auf den Weg zu bringen. Damit leistet der NDR einen Beitrag, um die Produktion herausragender Serien in Europa über Ländergrenzen hinweg gemeinsam zu ermöglichen."

SERIES LAB HAMBURG @ Filmfest Hamburg

Behind the Scenes: Development and Financing of European Drama Series

Freitag, den 6. Oktober präsentiert SERIES LAB HAMBURG allen Interessierten zwei Case Studies europäisch koproduzierter Serien.
"Bad Banks" (DE/LU) ist eine Produktion der LETTERBOX FILMPRODUKTION und IRIS PRODUCTIONS S.A in Koproduktion mit dem ZDF in Zusammenarbeit mit Arte unter der Regie von Christian Schwochow/Headautor Oliver Kienle, vorgestellt von Letterbox Filmproduktion und Film Fund Luxemburg.
"Maltese" (IT/DE), Regie: Gianluca Maria Tavarelli, produziert von Palomar für RAI, vorgestellt von Palomar Filmproduction, ZDF Enterprises und Maze Pictures.
Keynote: Ralph Graef (GRAEF Rechtsanwälte)
Moderation: Matteo Solaro (Creative Europe MEDIA)

Um Anmeldung bis zum 3. Oktober wird gebeten.

Das SERIES LAB HAMBURG vom 3. bis 6. Oktober 2017 ist eine Kooperation zwischen Creative Europe Desk Hamburg, der Letterbox Filmproduktion und der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein.
Unterstützt wird das Lab von NDR, ZDF Enterprises, Sky Deutschland, GRAEF Rechtsanwälte, den Creative Europe Desks aus Belgien, Dänemark, Finnland, Flanders, Frankreich, Großbritannien, Italien, Luxemburg, den Niederlanden, Norwegen, Schweden, Österreich sowie dem MEDIA Desk Suisse und von European Film Promotion.