Venice Production Bridge: Venice Gap - Financing Market 2020

3. bis 8. September 2020 in Venedig, Italien


© Venice Production Bridge
© Venice Production Bridge

Der Koproduktionsmarkt der Biennale di Venezia richtet sich an Produzent*innen, die bereits 70 Prozent der Projektfinanzierung gesichert haben und maximal 30 Prozent Gap-Financing suchen. Eingereicht werden können sowohl Spielfilme als auch Dokumentarfilme sowie VR Projekte. Die Laufzeit der Filme muss mehr als 70 Minuten betragen, und eine kommerzielle Auswertung im Kino angestrebt werden. Regisseur*innen und Produzent*innen müssen bereits Erfahrung und einen Track Record haben. Für Virtual Reality Projekte gilt eine Mindestlänge von 10 Minuten. Hier müssen bereits 30 Prozent der Finanzierung stehen.

Termine: 4. bis 6. September 2020 im Excelsior Hotel, Lido di Venezia, auf der VR Island und dem Hotel des Bains im Rahmen der Internationalen Filmfestspiele von Venedig
Einreichen ab dem 17. Februar bis zum 30. April 2020.

Im Rahmen des Koproduktionsmarktes Venice Production Bridge finden außerdem folgende weitere Veranstaltungen statt: Final Cut in Venice (5. bis 7. September) ist ein Workshop für Projekte im Rough-Cut aus Afrika, Irak, Jordanien, Palestina, Syrien und Libanon. Final Cut-Projekte können ab dem 1. April bis zum 12. Juni 2020 eingereicht werden.
Beim Book Adaptation Rights Market (4. bis 6. September) präsentieren internationale Buchverleger*innen ihre Stoffe zum Rechteerwerb für eine Verfilmung.
Außerdem bietet Venice Production Bridge einen Industry Gold Club, eine digitale Video Library, eine Exhibition Area, VPB Market Screenings, ein Business Centre und zahlreiche Networking Events und Panels an.

Die Europäische Kommission präsentiert im Rahmen der Filmfestspiele Venedig außerdem ein European Film Forum bei dem aktuelle Fragestellungen diskutiert werden. Das diesjährige Thema wird zu einem späteren Zeitpunkt bekannt gegeben.

Weitere Informationen: veniceproductionbridge.org