ESoDoc 2020

Bewerben bis zum 18. Februar 2020


Dieser Workshop richtet sich an alle, die sich in ihren Dokumentarfilmprojekten mit sozialen Themen beschäftigen und steht sowohl Regisseuren und Produzenten, als auch Journalisten, Webdesignern und Programmierern, Spieleentwicklern sowie Vertretern von NGOs offen.
In drei Workshops geht es um Stoffentwicklung, Formate, Fördermöglichkeiten, filmisches Handwerk und schließlich ums Pitchen.

Auch erfahrene Mitarbeiter aus den audiovisuellen Bereichen von NGOs und NPOs können sich mit ihrem Projekt bewerben, ebenso wie Profis aus den Neuen Medien, die Projekte für das Internet entwickeln. Darüber hinaus gibt es Möglichkeiten, sich mit Vertretern von Festivals und Märkten zu vernetzen.

Deadline: 18. Februar 2020
Termine: 14. bis 20. Mai 2020 in Tromsø, Norwegen. Juli 2020 TBC. 4. bis 10. Oktober 2020 in Vilnius, Litauen.
Kosten: 1.500 Euro
Ein ermäßigter Preis von 750 € ist für Teilnehmer*innen aus folgenden Ländern vorgesehen: Albanien, Bosnien und Herzegovina, Bulgarien, Zypern, Kroatien, Tschechische Republik, Estland, Georgien, Griechenland, Ungarn, Lettland, Litauen, Malta, Moldawien, Montenegro, Nord Mazedonien, Serbien, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Tunesien, Ukraine.
Reisekosten sind nicht inbegriffen.

Weitere Informationen: www.esodoc.eu