MEDIA gibt Analyse des Förderjahres 2017 heraus

Publikum erreichen über Grenzen hinweg - Jetzt den Bericht downloaden


Das Creative Europe MEDIA Programm unterstützt die audiovisuelle Branche in Europa in Entwicklung, Vertrieb und Promotion. Als Antwort auf Empfehlungen, die in einem unabhängigen Halbzeitbericht
über das Creative Europe Programm ausgesprochen wurde, ist nun ein "Monitoring report" für das Förderjahr 2017 veröffentlich worden. Der Bericht stellt eine Zusammenfassung der Förderergebnisse im Hinblick auch auf die Zukunft des Programms nach 2020 dar.

Für die Auswertung zählen sowohl qualitative als auch quantitative Faktoren. Zentrale Erkenntnisse sind u.a.:
•MEDIA begleitet die grenzüberschreitende Verbreitung von audiovisuellen Werken im Sinne der Digital Single Market Strategie,
•MEDIA unterstützt die kulturelle Vielfalt und den Wettbewerb durch eine hohe Qualität der unterstützten Projekte. Die geförderten Werke konnten über 50 Preise weltweit gewinnen und erreichten ein Publikum von über 120 Millionen Zuschauern.
•Weiterhin leistet MEDIA einen wichtigen Beitrag zur Verbesserung des Gleichgewichts zwischen den Geschlechtern geleistet: 37% der Drehbücher der geförderten Projekte stammen von Frauen.
•Die Sichtbarkeit von europäischen Filmen wird sowohl durch die Verleihförderung als auch durch das Netzwerk Europa Cinemas um ein Vielfaches gesteigert.
•Teilnehmer*innen von MEDIA geförderten Weiterbildungsmaßnahmen betonen, wie essentiell die Erfahrung für ihre Karriere ist und dabei hilft, neue Partner*innen aus anderen Ländern zu treffen und neue Projekte aus den Weg zu bringen.

100% des zur Verfügung gestellten Budgets wurden 2017 ausgegeben.
Der Bericht macht die Erfolge des Programms sichtbar, betont jedoch auch Verbesserungsmöglichkeiten und dient damit der Diskussion über das Nachfolgeprogramm für Creative Europe ab 2020.

Hier geht es zum gesamten Bericht: www.creative-europe-desk.de