Neu im Kino: Die MEDIA geförderten Filme im Oktober 2018


"Dogman" von Matteo Garrone.
Bild: Greta De Lazzaris ©AlamodeFilm
"Dogman" von Matteo Garrone.
Bild: Greta De Lazzaris ©AlamodeFilm

Eine düstere Parabel über die desolate Lage im heutigen Italien. Regisseur Matteo Garrone (GOMORRHA) erzählt in "Dogman" die universelle Geschichte von einem guten Mann, der dem Bösen verfällt, zugleich fesselnd und sehr berührend vor einer faszinierenden süditalienischen Landschaft. In der Hauptrolle ein herausragender Marcello Fonte, der für diese Rolle beim Filmfestival in Cannes als bester Darsteller ausgezeichnet wurde. "Dogman" feiert aktuell seine Deutschlandpremiere auf dem Filmfest in Hamburg und ist ab dem 18.10. in den deutschen Kinos zu sehen.

Das Regiedebüt von Gustav Möller "The Guilty" feierte Anfang des Jahres seine Premiere beim Sundance-Festival und gewann dort ebenso den Publikumspreis wie in Rotterdam. "The Guilty" ist nun auf der Liste der Vorauswahl für den Europäischen Filmpreis, der am 15. Dezember in Sevilla verliehen wird. NFP marketing und distribution bringt den Thriller ebenfalls am 18.10. heraus.

Außerdem stehen folgende Filme in den Startlöchern:

"Lemonade" von Ioana Uricaru, déjà vu Filmverleih, 4.10.

"Eine gefangene Frau" von Bernadett Tuza-Ritter, Partisan Filmverleih, 11.10.
"Nanouk" von Milko Lazarov, Neue Visionen Filmverleih, 18.10.
"Ploey" von Arni Asgeirsson, Kinostar, 18.10.
"Wildhexe" von Kaspar Munk, MFA+, 25.10.2018

Alle Filme im Überblick.