Seriencamp Konferenz in München

26. und 27. Oktober in der Hochschule für Film und Fernsehen


Das Produktionsland Frankreich im Fokus des Gesprächs zwischen Emanuel Rotstein (Direktor Produktion A&E und HISTORY Germany)
und Olivier Bibas (Co-CEO Altantique Productions) beim Seriencamp 2016 © Christian Böhm / SERIENCAMP
Das Produktionsland Frankreich im Fokus des Gesprächs zwischen Emanuel Rotstein (Direktor Produktion A&E und HISTORY Germany)
und Olivier Bibas (Co-CEO Altantique Productions) beim Seriencamp 2016 © Christian Böhm / SERIENCAMP

Die zum dritten Mal in München stattfindende Seriencamp Konferenz steht am 26. und 27. Oktober ganz im Zeichen aktueller Entwicklungen in der internationalen Serienlandschaft. Mit Unterstützung von Creative Europe Desk München, FFF Bayern und weiteren Partnern soll in zahlreichen Netzwerkveranstaltungen der europäische und internationale Austausch gestärkt werden.

Neben Keynotes, Case Studies, Screenings, Diskussionsrunden und Networking-Möglichkeiten beinhaltet die Veranstaltung u.a. auch einen Autoren-Pitch WRITERS' VISION PITCH, den DIGITAL SHORT FORM PITCH für Ideen, die als Web-, oder Social Media Serien z.B. auf Snapchat oder Instagram angedacht sind. In den neu eingeführten CO-PRODUCTION SESSIONS werden sechs internationale High-End-Serien-Projekte einem ausgewählten Publikum aus Produzenten, Verleihern, Investoren und potenziellen Partnern vorgestellt und anschließend in One-on-One-Meetings zwischen interessierten Parteien verhandelt.
Termin: 26. und 27. Oktober 2017, Hochschule für Film und Fernsehen in München

Weitere Informationen und Tickets: seriencamp.tv