VR Content Creation beim Trickfilmfestival in Stuttgart

3. Mai 2017, 17 Uhr, Kino Metropol 3 in Stuttgart


"Amnesia" ist ein Serienprojekt des Animation Studio Folimage (c) Studio Folimage
"Amnesia" ist ein Serienprojekt des Animation Studio Folimage (c) Studio Folimage

Virtual Reality wird das Filmemachen in den nächsten Jahren revolutionieren. Für die Kreativen eröffnet es ganz neue Arten des Geschichtenerzählens, bei denen der Erzähler eher ein Architekt einer Welt ist, in der die Zuschauer eine Geschichte selbst steuern können. Das erfordert altes Wissen und neue Fähigkeiten, die sich nicht nur auf die Beherrschung der aktuellen VR-Technologien beschränken. Um spannende VR-Inhalte zu kreieren, muss auch das Storytelling neu gelernt werden.

Auf Einladung der Creative Europe Desks in München, Luxemburg und Straßburg beleuchten drei Experten die Gratwanderung zwischen spannenden Geschichten und innovativen Technologien. Astrid Kahmke, Leiterin des VR Creators' Lab (DE), spricht über das notwendige Umdenken beim Erzählen virtuelle Welten, Vanessa Labarthe, VR Project Manager bei Animation Studio Folimage (FR) schildert die Herausforderungen bei der Entwicklung der animierten VR Serie Amnesia und Fred Baus, CEO von realab (LUX) stellt mit seiner Software Virtelio einen Lösungsvorschlag für VR Storytelling vor.

Termin

3. Mai 2017, 17 Uhr, Kino Metropol 3 in Stuttgart

Weitere Informationen unter www.itfs.de