Hands on Cinema! geht in die zweite Runde

Bewerbungsschluss ist der 7. März 2017


Zum zweiten Mal laden die Creative Europe MEDIA Desks Deutschland und ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory Arthouse-Kinobetreiber aus ganz Deutschland ein, sich an einer Ausschreibung für die innovative Neugestaltung ihrer Kinos zu beteiligen. In diesem Jahr stellen Studierende der Münster School of Architecture und angehende Kommunikationsdesigner der Münster University of Applied Sciences ihr Können unter Beweis. Unterstützt wird die Initiative vom Medienboard Berlin-Brandenburg und weiteren Länderförderungen.

Nach einer erfolgreichen ersten Runde will die Initiative "Hands on Cinema" erneut Kinobetreiber mit Wunsch zur räumlichen und konzeptionellen Veränderung unterstützen und holt dafür die Expertise von Studierenden kurz vor dem Bachelorabschluss ein.

Die maßgeschneiderten Konzepte werden im Rahmen des Sommersemesters 2017 an der Münster School of Architecture unter der Leitung von Prof. Kirsten Schemel und Prof. Kazu Hanada entwickelt. Die zentralen Fragestellungen sind: Wie können Sichtbarkeit und Zugänglichkeit im öffentlichen Raum verbessert werden? Wie können Funktionalität und soziale Attraktivität erhöht, Barrierefreiheit hergestellt und die Wirtschaftlichkeit optimiert werden? Kurz: Wie muss ein Kino beschaffen sein, um für das Publikum auch in Zukunft anziehend und interessant zu sein? Welche Rolle spielen dabei Design, Innenarchitektur sowie Angebote an alternativem Content?

Die erarbeiteten Modelle werden auf der Filmkunstmesse in Leipzig am 28. September 2017 präsentiert und den Kinobetreibern zur Nutzung zur Verfügung gestellt.

Bewerbungsschluss: 7. März 2017
Bitte schicken Sie die vollständigen Unterlagen als .PDF an Miriam Mlecek ANCB Programme Manager
Einzureichende Unterlagen:
- Lageplan, Grundrisse, Schnitte, Ansichten
- Raumprogramm / Raumaufteilung mit Quadratmeterangaben
- Bilder des Kinos
- Bewerbungsborgen

Hands on Cinema! eine Initiative der Creative Europe MEDIA Desks Deutschland
Realisation: ANCB The Aedes Metropolitan Laboratory, Münster School of Architecture
Förderung: Medienboard Berlin-Brandenburg, Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, FilmFernsehFonds Bayern, Film- und Medienstiftung NRW, Mitteldeutsche Medienförderung, MFG Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg mbH, Nordmedia.

In Kooperation mit der AG Kino - Gilde e.V.

Weitere Informationen hier

Hier geht es zum Bewerbungsborgen