Development - Slate Funding

Aktuelles Slate-Projekt im Kino: "Jeder stirbt für sich allein" von Vincent Pérez, produziert von X-Filme Creative Pool. ® X Verleih
Aktuelles Slate-Projekt im Kino: "Jeder stirbt für sich allein" von Vincent Pérez, produziert von X-Filme Creative Pool. ® X Verleih

Wer, wie, was?

Einreichtermin: 2.2.2017
Gesamtsumme für Projektentwicklung Slate: 12,5 Millionen Euro

Was wird gefördert?

Projektpakete von 3 bis 5 Projekten mit hohem Koproduktions- und Auswertungspotenzial in Europa und darüber hinaus, die hohen künstlerischen Wert haben und kulturelle Vielfalt darstellen. Ideen zur Zuschauergewinnung in Kombination mit ausführlichen Marketing- und Distributionsstrategien sind schon in der Entwicklungsphase gefragt. Neu ist, dass den Projektpaketen ein Kurzfilm hinzugefügt werden kann, mit dem die Firma neue Talente fördert. Die Talentförderung, die mit dem Kurzfilm einhergeht, betrifft Autoren, Regisseure, Producer oder andere Crew-Mitglieder, die bereits erste Erfahrungen haben und innerhalb der Branche (im Rahmen von Festivals oder ähnlichem) Aufsehen erregt, jedoch bisher keine kommerzielle Auswertung ihrer Werke erfahren haben.Studentenprojekte sind nicht antragsberechtigt.

Wer kann beantragen?

Unabhängige europäische Produktionsunternehmen, die mindestens 50 % der Rechte an den eingereichten Projekten haben,
- seit mindestens drei Jahren bestehen und
- zwei Referenzprojekte vorweisen können, die innerhalb der letzten fünf Jahre produziert wurden und seit dem 1.1.2014 in mindestens drei Ländern außerhalb ihres Ursprungslandes kommerziell ausgewertet wurden.

Mindestlängen Kinofilme

60 Minuten für Spiel-, Animations- und Kreative Dokumentarfilme

Mindestlängen TV- und Digital-Projekte:

90 Minuten für Spielfilme und -serien
24 Minuten für Animationsfilme und -serien
50 Minuten für kreative Dokumentarfilme und -serien
Die Mindestlängen gelten nicht für non-lineare Projekte (wie bspw. Virtual Reality Projekte).
20 Minuten Kurzfilm.

Fördersummen

max. 50% des Entwicklungsbudgets für 3 - 5 Projekte
- Spielfilm, Animations- oder gemischte Slates: zwischen 70.000 und 200.000 Euro
- reine Dokumentarfilm-Slates: zwischen 70.000 und 150.000 Euro
- Für jedes Projekt innerhalb des Slates kann zwischen 10.000 und 60.000 Euro beantragt werden.
- Für ein Kurzfilmprojekt im Slate gibt es maximal 10.000 Euro oder 80% der anrechenbaren Kosten. Inklusive Kurzfilmprojekt kann ein Spielfilm-Slate somit maximal 210.000 Euro bzw. ein Dokumentarfilm-Slate maximal 160.000 Euro erhalten.

Bewertung des Antrags

- 20% der Bewertung werden aus den Kapazitäten der Firma abgeleitet, ein internationales Slate zu entwickeln und zu produzieren
- 20% der Bewertung resultieren aus der Beurteilung der Qualität des Projektpakets, der Entwicklungs- und Finanzierungsstrategien und der europäischen Dimension
- 20% der Qualität des Antrags werden aus der europäischen und internationalen Vertriebs- und Marketingstrategie abgeleitet
- 20% resultieren aus dem Innovationspotential der Firma
- 10% Erfahrung und Potential des kreativen Teams
- 10% Durchführbarkeit des Projektpakets

Automatische Punkte

10 Punkte für Projekte aus Ländern mit geringer Produktionskapazität (hierzu zählen: Albanien, Bosnien und Herzegowina, Bulgarien, Estland, Griechenland, Island, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Mazedonien, Montenegro, Portugal, Rumänien, Slowenien, die Slowakei, die Tschechische Republik, Ungarn und Zypern);
5 Punkte für Projekte aus Ländern mit mittlerer Produktionskapazität (hierzu zählen: Belgien, Dänemark, Finnland, Irland, die Niederlande, Norwegen, Österreich, Polen und Schweden).

Antragsberechtige Länder

Antragsberechtigt im Rahmen dieser Förderlinie sind alle Mitgliedsländer der Europäischen Union. Bitte beachten Sie zu den antragsberechtigten Ländern, die nicht Mitglied in der EU sind, folgende Liste »

Gut zu wissen

Im Antrag soll erkennbar sein, dass die Position der Firma in Europa und auf internationalen Märkten gestärkt wird und dass die Firma ihren Aktivitätsradius erweitert und sich innovativ neuen Märkten und Tätigkeitsfeldern zuwendet.
Der erste offizielle Drehtag darf frühestens 8 Monate nach Antragstellung stattfinden.
Der komplette Antrag darf eine Größe von 10 MB nicht überschreiten.
Eine Antragstellung ist nur noch mit vorheriger online-Registrierung auf dem neuen 'Participant Portal' möglich. Registrierte Benutzer erhalten dort den sogenannten PIC, den Participant Identification Code.

Hier geht es zum Portal »

Aufruf EACA 21/2016

Einreichtermin
2.2.2017

Download

eForm

Die eForm ist erhältlich auf der » Website der Education, Audiovisual, and Culture Executive Agency.

Anhänge

Ein Antrag muss folgende Anhänge beinhalten:

Weitere Informationen

Helpdesk

Bei technischen Fragen und Problemen mit der eForm, wenden Sie sich bitte an das Helpdesk in Brüssel: eacea-helpdesk(at)ec.europa.eu Telefon: +32 2 299 0705

Geförderte Projekte