Über 4 Millionen Euro für europäische Verleiher

Die Ersten Ergebnisse im Rahmen des Aufrufs EACEA 23/2014 mit Einreichtermin vom 4. Dezember 2014


PHOENIX von Christian Petzold. Der Verleih wird in 20 Ländern unterstützt. (c) Christian Schulz / Piffl Medien
PHOENIX von Christian Petzold. Der Verleih wird in 20 Ländern unterstützt. (c) Christian Schulz / Piffl Medien

In der ersten Runde der Selektiven Verleihförderung von Creative Europe MEDIA im Rahmen des Aufrufs EACEA 23/2014 mit Einreichtermin vom 4. Dezember 2014 werden europäische Verleiher mit 4.188.200 Euro für die Herausbringung nicht-nationaler europäischer Kinofilme gefördert. Auch eine deutsche Produktion findet sich auf der Förderliste: PHOENIX von Christian Petzold wird mit MEDIA-Unterstützung in 20 Ländern zu sehen sein. Das Nachkriegsdrama um eine Überlebende von Auschwitz feierte Weltpremiere auf dem Toronto International Film Festival. Kinostart in Deutschland war der 25. September 2014.

Zu den geförderten Koproduktionen mit deutscher Beteiligung gehören 1001 GRAMM von Bent Hamer, LAND DER WUNDER von Alice Rohrwacher, DAS SALZ DER ERDE von Wim Wenders und Juliano Ribeiro Salgado sowie SCHÄNDUNG von Mikkel Norgaard.

Für die Herausbringung der folgenden sieben Filme erhalten deutsche Verleihunternehmen insgesamt 622.300 Euro:

EDEN, Alamode Film, 45.700 Euro;
DIE SPRACHE DES HERZENS, DAS LEBEN DER MARIE HEURTIN, Concorde, 99.600 Euro;
BANDE DE FILLES, fsk Kino & Peripher, 2.800 Euro;
EINE TAUBE SITZT AUF EINEM ZWEIG UND DENKT ÜBER DAS LEBEN NACH, Neue Visionen, 99.600 Euro;
SCHÄNDUNG, NFP Marketing & Distribution, 125.000 Euro;
KÄPT'N SÄBELZAHN UND DER SCHATZ VON LAMA RAMA, polyband Medien, 150.000 Euro;
LIEBE AUF DEN ERSTEN SCHLAG, Tiberius Film, 99.600 Euro.

Die vollständige Föderliste: www.creative-europe-desk.de