24 MEDIA geförderte Filme in Karlovy Vary

Vier deutsche Koproduktionen in den Sektionen vertreten

Das 49. Film Festival in Karlovy Vary zeigt in diesem Jahr insgesamt 24 von MEDIA geförderte Filme in den verschiedenen Sektionen.

Im offiziellen Wettbewerb läuft die tschechisch, slovakisch, deutsche Koproduktion FAIR PLAY von Andrea Sedláčková, in dem die 18-jährige Leichtathletin Anna die Aufnahme in ein exklusives Sportförderprogramm schafft. Ihre Freunde darüber erlischt jedoch jäh, als sie herausfindet, dass sie gedopt wird. Sie widersetzt sich dem Doping, aber ihre Mutter verabreicht ihr die Mittel heimlich weiter, damit Anna an den Olympischen Spielen teilnehmen kann ihre Fluchtmöglichkeit in den Westen. Die deutsche Produktionsfirma Departuresfilm ist an dieser Koproduktion beteiligt.

Weitere deutsche Koproduktionen sind DAS FINSTERE TAL von Andreas Prochaska (Österreich, Deutschland) in der Sektion Midnight Screenings, AMOUR FOU von Jessica Hausner (Österreich, Luxemburg, Deutschland) und MONUMENT TO MICHAEL JACKSON von Darko Lungulov. Darin versucht der Tagträumer und Optimist Marko, seine sterbende Heimatstadt zu retten, indem er ein Denkmal für Michael Jackson baut. Seine ungewöhnliche Idee zieht sowohl hingebungsvolle Unterstützer, wie auch bedrohliche Gegner an. Als Marko verkündet, dass der King of Pop persönlich zur Eröffnung des Denkmals kommen wird, spitzt sich die Situation dramatisch zu…

Alle MEDIA geförderten Filme in den Sektionen:
Official Competition
FAIR PLAY von Andrea Sedláčková (Tschechien, Slovakei, Deutschland)

East of the West
MONUMENT TO MICHAEL JACKSON von Darko Lungulov (Deutschland, Serbien, Mazedonien, Kroatien)
AFTERLIFE von Virág Zomborácz (Ungarn) zu sehen.

Documentary Films Competition
LEAN A LADDER AGAINST HEAVEN von Jana Ševčíková (Tschechien)
THE TRAIN TO MOSCOW: A JOURNEY TO UTOPIA von Federico Ferrone, Michele Manzolini (Italien, Großbritannien)

Horizons
AMOUR FOU von Jessica Hausner (Österreich, Luxemburg, Deutschland)
BIRD PEOPLE von Pascale Ferran (Frankreich)
IDA von Pawel Pawlikowski (Polen, Dänemark)
LIFE OF RILEY von Alain Resnais (Frankreich)
STRAY DOGS von Ming-Liang Tsai (Frankreich)
THE WONDERS von Alice Rohrwacher (Italien)

Another View
ALLELUIA von Fabrice du Welz (Belgien, Frankreich)
CANNIBAL von Manuel Martín Cuenca (Spanien, Rumänien, Russland, Frankreich)
THE MAFIA KILLS ONLY IN SUMMER von Pierfrancesco Diliberto (Italien)
THE REFEREE von Paolo Zucca (Italien, Argentinien)
VIKTORIA von Maya Vitkova (Bulgarien, Rumänien)
XENIA von Panos H. Koutras (Griechenland, Frankreich, Belgien)

Midnight Screenings
DAS FINSTERE TAL von Andreas Prochaska (Österreich, Deutschland)

Czech Films 2013-2014
CLOWNWISE von Viktor Tauš (Tschechien, Luxemburg, Slovakei, Finnland)

Documentary Films Out of Competition
EUGENIC MINDS von Pavel Štingl (Tschechien, Slovakei)

Das Festival findet vom 4. bis 12. Juli 2014 statt.