An der Schnittstelle zwischen Kultur, digitaler Technologie und Film

EU-Kommission fördert neue Pilotprojekte


Foto: Alexander Sinn auf unsplash.com
Foto: Alexander Sinn auf unsplash.com

Im letzten Sommer hat die Europäische Kommission den Aufruf "Platform(s) for cultural content innovation" veröffentlicht. Gesucht wurden Pilotprojekte, bei denen verschiedene Kreativbranchen aus Europa zusammenarbeiten, um neue digitale Technologien und Geschäftsmodelle zu entwickeln. Zwei Projekte werden jetzt gefördert: 388.000 Euro bekommt die französische "VR Connection" für "Plateformes de production collaborative et de distribution de contenus immersifs"; mit 650.000 Euro wird das Projekt "Content Shift - New ways of producing, distributing and promoting cultural content" unterstützt, das die deutsche Börsenvereinsgruppe leitet, der u.a die Frankfurter Buchmesse angehört. Zusammen mit sechs Partnerorganisationen aus der europäischen Medienindustrie werden verschiedene Maßnahmen zur Innovationsförderung entwickelt.

"Wir freuen uns sehr, im Auftrag der Europäischen Kommission und gemeinsam mit starken Partnern an Lösungen zur Stärkung des europäischen Innovationsgeists arbeiten zu dürfen", sagt Simone Lippold, Leiterin der Arbeitsgruppe Unternehmensentwicklung innerhalb der Börsenvereinsgruppe, die "CONTENT shift" betreut. "Als deutsche Buch- und Medienbranche bringen wir dabei das Know-how und die Erfahrungen ein, die wir in den vergangenen Jahren mit der Innovationsinitiative gewonnen haben."

Die Förderliste gibt es auf der Website des Digital Single Market: ec.europa.eu