Doclisboa: Go to school - How can Docs Reach the Educational Market?

Konferenz in Lissabon am 19. Oktober, 15 bis 18 Uhr


Wie kann man mit Dokumentarfilmen den Educational Market erreichen? Darum geht es am Nachmittag des 19. Oktober bei einer Veranstaltung der deutschen Creative Europe Desks in Kooperation mit internationalen Kolleg*innen im Rahmen von doclisboa, dem Dokumentarfilmfestival in Lissabon.
Unter dem Motto "Go to school" gibt es kurze Präsentationen von Vertreter*innen von Dokumentarfilm-Produktionen, von Festivals und Weltvertrieben. Allen gemeinsam ist, dass sie in der einen oder anderen Form mit ihren Doku-Projekten auf dem Bildungsmarkt agieren - seien es Schulen, Museen und vieles mehr.
Aus Deutschland wird Gudrun Sommer dabei sein, die seit 2019 zusammen mit Christian Koch die Duisburger Filmwoche leitet. Im Anschluss folgen Case Studies und Round Table Debatten mit den Expert*innen, die ihre Erfahrungen darüber teilen, wie man kreative Dokumentarfilme erfolgreich zu Bildungszwecken einsetzen kann.

Das gesamte Programm:
3:00pm / 3:05pm | Welcome speech and introduction: Cíntia Gil Festival's Director; Susana Costa Pereira CED PT
3:05pm / 5:00pm - Presentations (15' each speaker)
3:05 / 3:20 | Ana Eliseu, Os Filhos de Lumiére, Portugal
3:20 / 3:35 | Tone Grøttjord, Sant & Usant, Norway
3:35 / 3:50 | Martin Schantz Faurholt, Filmcentralen, Denmark
3:50 - 4:05 Debate
4:15 / 4:30 | Gudrun Sommer, Duisburger Filmwoche, Germany
4:30 / 4:45 | Vanja Jambrović, Restart, Croatia
4:45 / 5:00 - Debate
5:00pm - 5:10pm coffee break
5:10 / 6:00 Case Study Film + Education Project model - Apordoc/Doclisboa:
5:10 / 5:20 | Vanja Jambrović (case study film)
5:20 / 5:35 | Cíntia Gil (Apordoc / Doclisboa)
5:35pm / 6:00pm - Debate and conclusion
6.00pm / 7.30pm - Networking Cocktail, Foyer,1st floor

Weitere Informationen: www.doclisboa.org