Creative Europe Innovation Day 2019 in Berlin

4. September, 13.00 bis 19.00 Uhr


Digitale Technologien wie XR, Blockchain und künstliche Intelligenz verändern mehr und mehr Entstehung, Wahrnehmung und den von Kunst und Kultur. Sie versprechen, Kunst und Kultur gerade auch für ein jüngeres Publikum attraktiver zu machen. Zugleich sollen die Einnahmen für Rechteinhaber und Urheber transparenter werden. In den letzten Jahren hat das Programm Creative Europe die Kreativwirtschaft auf verschiedenen Wegen unterstützt, wozu auch die Nutzung neuer Technologien für die Schaffung, Produktion und Verbreitung kreativer Werke gehören. Beim Innovation Day werden diese Entwicklungen anhand internationaler Beispiele für die Anwendung innovativer Technologien in den Bereichen Medien, Kunst und Kultur vorgestellt, die u.a. von Creative Europe unterstützt werden. Zusätzlich bieten Round Tables die Möglichkeit, Projekte mit ihren unterschiedlichen Finanzierungs- und Vertriebsmodellen sowie den dahinterstehenden Technologien im Detail zu diskutieren.

Zu den internationalen Expert*innen zählen u.a. Maxime Faget (Blockchain My Art, Leipzig), Maria Tanjala (Big Couch, London), Jesper Skibsby (WARM, Kopenhagen), Robert van Hunsel (Culture Ticket, Amsterdam), Livia Nolasco-Rozsas (ZKM, Karlsruhe) und Michael Eickhoff (Schauspiel Dortmund). Keynotes halten Sten-Kristian Saluveer (Storytek, Tallinn/Head of Programming NEXT Cannes) und Barbara Gessler, Leiterin von Creative Europe KULTUR bei der Europäischen Kommission.

Der Creative Europe Innovation Day wird veranstaltet vom Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg und dem Creative Europe Desk Kultur mit Unterstützung der Creative Europe Desks Dänemark, Niederlande, Österreich, Frankreich und der Tschechischen Republik sowie dem Musicboard und Kreativ Kultur Berlin sowie Cinemathon International.

Termin: 4. September 2019, 13.00 bis 19.00 Uhr in Berlin
Die Veranstaltung ist nur auf Einladung zugänglich, Anfragen an Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg