European Work in Progress Cologne 2019 - jetzt akkreditieren

Ausschreibungen gestartet für European Work in Progress in Köln || 14.-16. Okt. im Filmforum (Museum Ludwig)


European Work in Progress Cologne ist eine unabhängige Branchenveranstaltung für europäische Filmproduzent*innen, Verleiher*innen, Weltvertriebe, Sendeanstalten und Finanziers. Sie bietet Produzent*innen die Gelegenheit, Spielfilmprojekte, die sich noch in der Produktion oder Postproduktion befinden, einem erfahrenen Fachpublikum aus Branchenvertreter*innen vorzustellen. Ziel ist es, Partner*innen für Verleih, Weltvertrieb oder Kofinanzierung zu finden, sowie Auswertungsstrategien für die eingeladenen Projekte zu entwickeln.

Bis zu 25 Produzent*innen hochqualitativer Filme mit internationaler Perspektive werden dafür von einem Komitee ausgewählt. Bis zum 31. Juli können sich jene Produzent*innen bewerben, die in europäische Produktionen oder internationale Koproduktionen mit mindestens einem europäischen Land involviert sind.

Eine Jury vergibt folgende Preise:
Gutscheine für Postproduktions-Dienstleistungen im Wert von 50.000 Euro, ermöglicht durch die Partner MMC, K13 Studios und Éclair.

Bei der letztjährigen European Work in Progress Cologne wurden mehr als 100 Spielfilme aus 49 Ländern eingereicht und 200 Branchenvertreter*innen aus 33 Ländern besuchten die Veranstaltung. Dabei wurden verschiedene Deals mit Weltvertrieben sowie Verleiher*innen geschlossen. Drei von den 2018 präsentierten Projekten liefen anschließend auf der Berlinale und dem International Film Festival Rotterdam.
Die AG Verleih veranstaltet EWIP in Kooperation mit der Film- und Medienstiftung NRW, dem Film Festival Cologne und den MMC Studios. Weiterer Partner sind Creative Europe Desks Deutschland.

EWIP findet vom 14.-16. Oktober 2019 zeitgleich mit dem Film Festival Cologne statt.
Deadline für die Einreichung: 31. Juli 2019

Mehr Informationen zur Veranstaltung gibt es hier