Coco - Connecting Cottbus 2018

8. und 9. November 2018, Cottbus


Insgesamt 19 von mehr als 150 eingereichten Projekten werden bei Connecting Cottbus, dem Spielfilmmarkt für Ost-West-Koproduktionen, in diesem Jahr vorgestellt. Die Projekte (13 in der Entwicklungsphase, sechs Work-in-Progress-Projekte) kommen u.a. aus Litauen, Türkei, Polen, Ungarn, Rumänien, Serbien, Zypern, Weißrussland, Tschechien, Slowenien, Georgien, Russland, Ukraine und Kososvo. Zu den erfolgreich produzierten Coco-Projekten zählt u.a. "Teret - Die Fracht" des serbischen Regisseurs Ognjen Glavonić, der 2018 in die renommierte Sektion "Directors' Fortnight" der Filmfestspiele in Cannes 2018 eingeladen wurde. Der Film wird auch im parallel stattfindenden FilmFestival Cottbus (6. bis 11. November 2018) als Teil des Wettbewerbsprogramms gezeigt.

Connecting Cottbus findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt und wurde von Beginn an von Creative Europe MEDIA unterstützt. Auch der Creative Europe Desk Berlin-Brandenburg ist wieder mit einer Veranstaltung dabei. Details dazu gibt es in Kürze an dieser Stelle. Neben Creative Europe MEDIA gehören das Medienboard Berlin-Brandenburg und die Mitteldeutsche Medienförderung MDM zu den langjährigen Unterstützern von Coco. Das 1991 gegründete Festival gehört heute zu den international führenden Festivals für den osteuropäischen Film

Termin: 8. und 9. November 2018 in Cottbus
Anmeldung: für Fachbesucher

www.connecting-cottbus.de