Case Studies bei European Work in Progress Cologne 2018

9.-11. Oktober 2018 in Köln


"Foxtrot" von Samuel Maoz; Bild: Giora Bejach
"Foxtrot" von Samuel Maoz; Bild: Giora Bejach

22 europäische Produzenten und Regisseure präsentieren Mitte Oktober ihre Kinospielfilmprojekte einem Fachpublikum aus Verleihern, Weltvertrieben und weiteren Finanziers.
In Zusammenarbeit mit den Creative Europe Desks Deutschland bietet EWIP am Mittwoch, 10. Oktober um 10.30 Uhr Case Studies zu den Vertriebs- und Marketingstrategien von zwei MEDIA geförderten Filmen: Aistė Račaitytė vom Kino Pavasaris Distribution & Vilnius Film Festival und Katharina Günther vom Verleih Weltkino berichten über die Auswertung des preisgekrönten Animationsfilms "Loving Vincent". Michael Weber vom Weltvertrieb The Match Factory und Michel Zana vom französischen Verleih Sophie Dulac Distribution sprechen über die Herausbringung des israelischen Antikriegsdramas "Foxtrot".

Neben Pitchings, persönlichen Treffen und einem Rahmenprogramm gibt es eine Preisverleihung.
Zur internationalen Jury gehören: Produzent Jonas Dornbach (Komplizen Film), Filmberaterin und Marketingexpertin Olimpia Pont Cháfer (European Art Cinema Day), Sales & Acquisition-Expertin Aistė Račaitytė (Vilnius Film Festival) und Verleiherin & Produzentin Pernille Munk Skydsgaard (41 Shadows).

European Work In Progress Cologne ist eine Veranstaltung der AG Verleih - Verband unabhängiger Filmverleiher mit Unterstützung der Film- und Medienstiftung NRW sowie den Preisstiftern MMC Studios, K13 Studios und eclair.
Termin: 9.-11. Oktober 2018 in Köln

Akkreditierungen bis zum 30. September 2018 unter www.european-work-in-progress.eu