Deutsche Produzent*innen entwickeln mit MEDIA


"Home", das Langfilmdebüt von Franka Potente wird von augenschein Filmproduktion mit Hilfe von MEDIA Slate Funding entwickelt.  (c) augenschein Filmproduktion
"Home", das Langfilmdebüt von Franka Potente wird von augenschein Filmproduktion mit Hilfe von MEDIA Slate Funding entwickelt. (c) augenschein Filmproduktion

Fast 200 Anträge gingen dieses Jahr für Slate Funding in Brüssel ein, von denen europaweit 73 mit 12,4 Millionen Euro gefördert werden. 840.000 Euro fließen in die Projektpakete von sechs deutschen Produktionsfirmen.

augenschein Filmproduktion erhielt mit 200.000 Euro die Höchstsumme. "Wir haben fünf unterschiedliche Kinospielfilme, sowohl in deutscher als auch in englischer Sprache eingereicht. Darunter das Langfilmdebüt von Franka Potente. "Home" erzählt die dramatische Geschichte eines Mannes, der nach mehr als 20 Jahren Gefängnis in eine amerikanische Kleinstadt zurückkehrt. Der Film wird mit einem internationalen, prominenten Cast besetzt. Mit Pola Becks zweitem Film, der Romanverfilmung "Der Russe ist einer, der Birken liebt", haben wir auch einen deutschsprachigen Kinofilm dabei, der ebenfalls für den internationalen Markt gedacht ist", so die Geschäftsführer Jonas Katzenstein und Maximilian Leo.

Mit sechs erfolgreichen Slates liegt Deutschland auf Platz zwei, den Spitzenplatz teilen sich Frankreich, Belgien und Dänemark mit je elf geförderten Anträgen.
Folgende deutsche Firmen erhalten Förderung von MEDIA:
augenschein - 200.000 Euro
Berlin Producers - 150.000 Euro
Fruitmarket Kultur und Medien - 120.400 Euro
Kloos & Co Medien- 160.000 Euro
Indi Film - 129.000 Euro
Tondowski Films - 80.000 Euro

Die gesamte Förderliste: www.creative-europe-desk.de