Capacity Building für Finanzdienstleister


Der Europäische Investitionsfonds (EIF), Deloitte Digital und KEA European Affairs haben eine Vereinbarung über den Aufbau von "Capacity Building" Maßnahmen für Finanzdienstleister unterzeichnet, die im Rahmen des Garantiefonds für den Kultur- und Kreativsektor tätig sind.

Ziel des "Capacity Building" ist es, die Fähigkeit der Finanzdienstleister zu verbessern, die Risiken von Investitionen im Kultur- und Kreativbereich im Zusammenhang mit Kleinst-, Klein- und Mittelbetrieben besser einzuschätzen zu können und Partnerschaften zwischen dem Finanz- und dem Kreativsektor zu ermöglichen. Dabei geht es konkret um technische Hilfe, Wissensaufbau und Vernetzungsmöglichkeiten.

Seit Juli 2016 gibt es ihn, den Banken-Garantiefonds von Creative Europe zur Stärkung kleiner und mittlerer Unternehmen der Kreativwirtschaft. Der Fonds ist eine Absicherung für Banken, die damit ermutigt werden sollen, leichter Kredite an kleine und mittlere Unternehmen zu vergeben.

Ursprünglich mit 121 Millionen gestartet wurde der Fonds um 60 Millionen Euro aus dem Europäischen Fonds für Strategische Investitionen (EFSI) aufgestockt. Damit stehen jetzt 181 Millionen Euro zur Verfügung. Es wird erwartet, dass der Fonds eine Milliarde Euro an Kreditvolumen generiert.

In diesem Video präsentiert die Kommission den Garantiefonds

Weitere Informationen hier