Erfolge für MEDIA Filme in Cannes 2018

Feierliche Preisverleihung am 19. Mai 2018


Sechs der insgesamt 18 MEDIA geförderten Filme, die in diesem Jahr Teil des Programms der 71. Internationalen Filmfestspiele von Cannes waren, wurden bei der feierlichen Preisverleihung ausgezeichnet.

Alice Rohrwacher erhielt für "Happy as Lazzaro" (IT, CH, FR, DE) den Drehbuchpreis zusammen mit dem iranischen Regisseur Jafar Panahi. Der Preis für die beste Regie ging an Pawel Pawlikowski für "Cold War" (PL, FR; GB), Marcello Fonte wurde als bester Hauptdarsteller für seine Rolle in "Dogman" von Matteo Garrone (IT, FR) ausgezeichnet.

In der Sektion "Un Certain Regard" erhielt "Border" von Ali Abbasi (SE, DK) den Prix Un Certain Regard, Sergei Loznitsa wurde für "Donbass" (DE, FR, UKR, NL, RO) mit dem Preis für die beste Regie ausgezeichnet.

Im Rahmen der "Semaine de la Critique" ging der Prix SACD des französischen Autorenverbandes "Woman at War" von Benedikt Erlingsson (IS, FR, DK).

Der Hauptpreis des Festivals, die Palme d'Or, geht in diesem Jahr an den japanischen Regisseur Hirokazu Kore-eda , dessen Film SHOPLIFTERS im offiziellen Wettbewerb Premiere feierte. Kore-eda gewann 2013 bereits den für LIKE FATHER, LIKE SON den großen Preis der Jury.