Frankenstein.AI - Wo Künstliche Intelligenz und menschliche Kreativität kollidieren

Ein Artificial Intelligence & Storytelling Lab mit Lance Weiler, Bewerben bis zum 6. Mai in München


Keine Angst vor KI! Frankenstein.AI ist ein Lab über Künstliche Intelligenz, human-centered design und die Zukunft des Storytelling geführt von Lance Weiler, Direktor des Digital Storytelling Lab der Columbia University School of the Arts (USA). Das Lab wird vom Bayerisches Filmzentrum Geiselgasteig in Kooperation mit dem Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften (LRZ) und dem Creative Europe Desk München angeboten.

Künstliche Intelligenz ist mehr als ein Schlagwort. Es geht um Deep Learning, Big Data und das Internet der Dinge. Sie gilt als Werkzeug und Fluch, als Chance und Bedrohung zugleich. Und sie ist bereits Teil unseres täglichen Lebens.

Jetzt ist es höchste Zeit für Künstler, Kreative, Geschichtenerzähler und Entwickler, sich mit den Anwendungen der KI auseinanderzusetzen, da sie wahrscheinlich die hilfreichste und gefährlichste technische Erfindung unserer Zeit sein wird.

Frankenstein.AI ist eine einzigartige und exklusive Gelegenheit, einen der weltweit fortschrittlichsten Vordenker des digitalen Geschichtenerzählens zu treffen und mit ihm das Projekt, das er an der Columbia University New York begonnen hat und das im Januar 2018 in Sundance New Frontier Premiere hatte: www.Frankenstein.AI

Termin: 5. - 7. Juni 2018, Leibniz-Rechenzentrum der Bayerischen Akademie der Wissenschaften, Boltzmannstraße 1, 85748 Garching bei München
Kosten: 250 Euro (inkl. gesetzlicher MwSt.)

Bewerben bis zum 6. Mai unter: filmzentrum-bayern.de