Kino Europa in München

Filmreihe mit aktuellen europäischen Filmen in München


Die Filmreihe Kino Europa will die Vielfalt und Qualität des europäischen Kinos sichtbar machen, die nicht zuletzt auch durch europäische Förderungen ermöglicht wird: Die Programme Creative Europe MEDIA und Eurimages unterstützen den europäischen Film seit über 25 Jahren mit großen Erfolg dabei, auch international konkurrieren zu können. Europäische Spiel- und Dokumentarfilme gewinnen heute Preise auf internationalen Festivals und locken wieder mehr Publikum in die Kinosäle.

Die Reihe ist eine Veranstaltung des europe direct Informationszentrums München & Oberbayern, in Zusammenarbeit mit dem Creative Europe Desk München, dem Informationsbüro des Europäischen Parlaments in München und der Petra-Kelly-Stiftung.

Die Filme werden im Carl-Amery-Saal, Gasteig gezeigt.
Eintritt frei: Eintrittskarten kostenfrei bei München Ticket 14 Tage im Voraus

Montag, 14. Mai | 19.00 Uhr | Das Mädchen aus dem Norden | Sameblod
Schweden in den 1930er Jahren. Das Sámi-Mädchen Elle Miarja lebt mit den Eltern und der kleinen Schwester von der Rentierzucht. Im Zuge eines staatlichen "Kultivierungsprogramms" kommt sie in ein Internat. Zunehmend wir ihr ihre Herkunft fremd und peinlich. Vor einer überwältigenden Naturkulisse beleuchtet der Film ein wenig bekanntes Kapitel der schwedischen Geschichte. Gewinner des LUX-Filmpreises 2017.

SWE/NOR/DNK 2016, Drama, 110 Min., OmU, Regie: Amanda Kernell. Im Anschluss: Filmgespräch mit Katri Annika Wessel, M.A. (Institut für Finnougristik/Uralistik der LMU München)

Montag, 11. Juni | 19.00 Uhr | Requiem for Mrs. J. | Rekvijem za gospo_u J.

Frau J. will sterben. Auch wenn sie Kinder hat, fühlt sie sich alleine und will sich am Todestag ihres Mannes erschießen. Es bleiben ihr nur wenige Tage, um letzte Vorbereitungen zu tre_ en - doch die Behörden machen ihr ein Strich durch die Rechnung. Ein kafkaeskes Märchen voller schwarzen Humors und die fi lmische Bestätigung der These, dass das Leben kompliziert ist - der Tod aber noch viel komplizierter. Weltpremiere auf der Berlinale 2017, u. a. Grand Prix - Golden Lily auf dem goEast Film Festival in Wiesbaden.

RS/BGR/MKD/RU/FR 2017, Drama, 93 Min., OmeU, Regie: Bojan Vuletic. Im Anschluss: Filmgespräch

Weitere Informationen: www.muenchner-stadtbibliothek.de