MEDIA animiert

Über Animation in Europa, MEDIA und die Pläne der EU-Kommission


"Die Abenteuer des jungen Marco Polo" (c) MotionWorks / Marco Polo Productions Inc. / MELUSINE Productions / Magpie 6 Media Entertainment LTD. / Monster Entertainment Ltd.
"Die Abenteuer des jungen Marco Polo" (c) MotionWorks / Marco Polo Productions Inc. / MELUSINE Productions / Magpie 6 Media Entertainment LTD. / Monster Entertainment Ltd.

"Animation ist international der stärkste Bereich der deutschen Filmwirtschaft.", so Ulrich Wegenast, künstlerischer Geschäftsführer des MEDIA geförderten Stuttgarter Trickfilm-Festivals und Veranstalter der ebenfalls MEDIA unterstützten Animation Production Days (26.-27. April 2018), im Interview mit "Blickpunkt:Film". "Beim Blick auf die Vermarktung und Rechteauswertung gibt es viele Beispiele dafür, dass Filme in nahezu alle Territorien verkauft wurden, was im Realfilmsektor kaum gelingt." Um den deutschen wie den europäischen Animationsfilmsektor weiter für den internationalen Wettbewerb zu stärken, hat die Europäische Kommission im September 2017 den "European Animation Plan" vorgelegt. Europäische Animationsprojekte sollen weltweit bekannter, Europa ein noch attraktiverer Ort für internationale Talente und ein guter Finanzierungsmarkt werden.

Neben Animationsfilmen fürs Kino, sind es europäische Animationsserien und -formate für das Fernsehen und neue Plattformen, die für deutsche Produzenten bedeutend sind. Immer häufiger richten sich Animationsfilme auch an Erwachsene. Aktuell läuft in den deutschen Kinos das animierte Künstlerportrait "Loving Vincent" von Dorota Kobiela und Hugh Welchman über Vincent van Gogh, für das 125 Künstler aus aller Welt über 65.000 Einzelbilder gemalt haben. Der MEDIA geförderte Film setzt sich ausschließlich aus Ölgemälden zusammen.

Das aktuelle MEDIA Programm bietet zahlreiche Fördermöglichkeiten und Initiativen, die die Animationsbranche in Entwicklung, Vertrieb, Promotion und Fortbildung stärken. Animationsfilmproduzent*innen haben die Möglichkeit, in den Förderbereichen "Development Single & Slate Funding" (Kino-, TV- oder digitale Projekte), "TV Programming" (Fernsehfilme und -serien mit internationalen Vorverkäufen) Förderungen zu beantragen. So erhielt die 26-teilige Serie "Die Abenteuer des jungen Marco Polo" der Firma MotionWorks aus Halle Entwicklungs- und Herstellungsgelder von MEDIA. Seit der TV-Premiere im KiKA im Dezember 2013 wurde die Koproduktion mit Deutschland, Kanada, Luxemburg und Irland mehr als zehn Mal wiederholt und in 23 Länder und an Netflix verkauft. Aktuell wird die 2. Staffel produziert.

Bei der Berliner Akkordfilm entsteht nun nach dem von MEDIA geförderten Kinofilm "Die Häschenschule - Jagd nach dem Goldenen Ei" von Ute von Münchow-Pohl mit Unterstützung von MEDIA auch eine TV-Serie.
Zu den weiteren von MEDIA geförderten Animationsfilmen gehören "Die Mucklas und wie sie zu Pettersson und Findus kamen", Tradewind Pictures, Köln, "Die Reise des Elefanten Soliman" der FFL Film- und Fernseh-Labor Ludwigsburg oder "Ooops! Die Arche ist weg ...", produziert von der Hamburger Ulysses Filmproduktion. "Ooops!" ist mitlerweile in alle Länder der Welt verkauft, als nächstes bringt Ulysses den animierten Kinofilm "Luis und die Freunde aus dem All" heraus.

Seit Beginn des Creative Europe Programms 2014 sind rund 17% der in der Entwicklung geförderten Projekte Animationsfilme. Bei der Herstellungsförderung für TV-Projekte haben Animationsfilme in absoluten Zahlen einen Anteil von 20%, budgetär sogar einen Anteil von 26 %.
Geht es um die langwierige Finanzierungsphase von Animationsfilmen, unterstützt MEDIA unterschiedliche Koproduktionsmärkte und Pitching-Events, z.B. MIFA in Annecy, Cartoon Forum, Cartoon Movie oder auch Cartoon 360 für transmediale Animations-Projekte, die Animation Production Days in Stuttgart oder das Visegrad Animation Forum für Animationsfilme aus Zentral- und Osteuropa. Dazu kommen zahlreiche Fortbildungsangebote für Themen wie VFX, 3D oder auch Kooperationen zwischen Dokumentar- und Animationsfilmern. Last but not least unterstützt MEDIA den Verleih und Vertrieb europäischer Animationsfilme.

Dieser Artikel erscheint in einer leicht geänderten Form in der Dezember Ausgabe des Magazins "Trailer" der Mitteldeutschen Medienförderung MDM. Das Heft widmet sich dem Animationsfilm und dem Standort Mitteldeutschland und ist auch online erhältlich.