European University Film Award (EUFA)2017

Screening des Gewinnerfilms am 7. Dezember 2017 in Hamburg


Unter den Nominierten: "The other side of hope" von Aki Kaurismäki (c) Pandora Film
Unter den Nominierten: "The other side of hope" von Aki Kaurismäki (c) Pandora Film

In einer Initiative des Filmfest Hamburg und der European Film Academy wird zum zweiten Mal der European University Film Award vergeben, der es sich zur Aufgabe gemacht hat, ein jüngeres Publikum für die Vielfalt der europäischen Filmkultur zu begeistern. Die für den Preis nominierten fünf Filme wurden beim Filmfest Hamburg bekanntgegeben und werden nun an 21 Universitäten in 21 europäischen Ländern gezeigt. Im Dezember wird der Gewinnerfilm dann von einer Delegation aus jeweils einem Veretreter der Universitäten ausgewählt. Creative Europe Desk Hamburg ist Partner der zweitägigen Veranstaltung in Hamburg.

Nominiert sind:

HEARTSTONE, Iceland, Denmark, 129 min
Written & Directed by Guðmundur Arnar Guðmundsson
Produced by Anton Máni Svansson, Lise Orheim Stender, Jesper Morthorst & Guðmundur Arnar Guðmundsson

HOME, Belgium, 103 min
Directed by Fien Troch
Written by Fien Troch & Nico Leunen
Produced by Antonino Lombardo

LOVELESS, Russia, Belgium, Germany, France, 127 min
Directed by Andrey Zvyagintsev
Written by Oleg Negin & Andrey Zvyagintsev
Produced by Alexander Rodnyansky, Sergey Melkumov & Gleb Fetisov

THE OTHER SIDE OF HOPE, Finland, Germany, 100 min
Written, Directed & Produced Aki Kaurismäki

THE WAR SHOW, Denmark, Syria, Finland, 100 min
Directed by Andreas Dalsgaard & Obaidah Zytoon
Produced by Miriam Nørgaard & Alaa Hassan

Am 7. Dezember findet in Hamburg das Screening des Gewinnerfilms statt, der vor Ort verkündet wird. Veranstalter sind Filmfest Hamburg, Körber Stiftung und Creative Europe Desk Hamburg. Informationen bei Creative Europe Desk Hamburg.

Weitere Infos hier: www.europeanfilmawards.eu