16 Filme nominiert für den Europäischen Filmpreis 2017

Feierliche Preisverleihung am 9. Dezember 2017 in Berlin


Im Rahmen des Europäischen Filmfestivals in Sevilla haben die European Film Academy und EFA Productions am 4. November die Nominierungen für den Europäischen Filmpreis 2017 bekannt gegeben. Über 3.000 Mitglieder der Akademie stimmen nun über die Gewinner ab, die bei der feierlichen Preisverleihung am 9. Dezember 2017 in Berlin ausgezeichnet werden. 16 MEDIA geförderte Filme sind mit insgesamt 30 Nominierungen dabei!

Der Ehrenpreis geht in diesem Jahr an Julie Delpy, sie wird im Rahmen der Gala für ihre herausragende filmische Arbeit geehrt.
Die MEDIA geförderten Filme in den verschiedenen Kategorien:

EUROPÄISCHER FILM

"120 BPM" von Robin Campillo (FR) (MEDIA Verleihförderung Selektiv und Automatisch)
"Körper & Seele" von Ildikó Enyedi (HU) (MEDIA Entwicklungs-, Verleihförderung Selektiv, Automatisch und Sales Agent Scheme)
"Die andere Seite der Hoffnung" von Aki Kaurismäki (FI, DE) (MEDIA Verleihförderung Selektiv und Automatisch)
"The Square" von Ruben Östlund (SE, DE, FR, DK) (MEDIA Verleihförderung Automatisch und Selektiv sowie Sales Agent Scheme)

EUROPÄISCHER REGISSEUR

Ildikó Enyedi für "Körper & Seele" (HU)
Aki Kaurismäke für "Die andere Seite der Hoffnung"
Ruben Östlund für "The Square"
Yorgos Lanthimos für "The Killing of a Sacred Deer" (IR, GB) (MEDIA Slate Frunding, Verleihförderung Automatisch und Sales Agents Scheme)

EUROPÄISCHE SCHAUSPIELERIN

Isabelle Huppert für "Happy End" (FR, DE, AU) (MEDIA Verelihförderung Automatisch und Selektiv sowie Sales Agent Scheme)
Paula Beer für "Frantz" (FR, DE) (MEDIA Verleihförderung Automatisch und Selektiv)
Alexandra Borbély für "Körper & Seele"
Florence Pugh für "Lady Macbeth" (GB) (MEDIA Veleihförderung Automatisch)

EUROPÄISCHER SCHAUSPIELER

Claes Bang für "The Square"
Colin Farrell für "The Killing of a Sacret Deer"
Nahuel Pérez Biscayart für "120 BPM"
Jean-Louis Trintignant für "Happy End" (FR, DE, AU)
Josef Hader für "Vor der Morgenröte" (DE, AU, FR) (MEDIA Entwicklungsförderung, Verleihförderung Automatisch und Selektiv)
Nahuel Pérez Biscayart für "120 BPM"

EUROPÄISCHES DREHBUCH

Ildikó Enyedi für "Körper & Seele"
Ruben Östlund für "The Square"
François Ozon für "Frantz"
Yorgos Lanthimos und Efthimis Filippou für "The Killing of a Sacred Deer"

EUROPÄISCHE KOMÖDIE

"King of the Belgians" von Felix van Groeningen (BE) (MEDIA Entwicklungs- und Verleihförderung)
"The Square" von Ruben Östlund
"Vincent and the End of the World" von Christophe van Rompaey (BE, FR) (MEDIA Entwicklungs- und Sales Agent Förderung)
"Willkommen bei den Hartmanns" von Simon Verhoeven (DE) (MEDIA Verleihförderung)

EUROPÄISCHE ENTDECKUNG - Prix FIPRESCI

"Lady Macbeth" von William Oldroyd (GB)
"Summer 1993" von Carla Simón (ES)

EUROPÄISCHER ANIMATIONSFILM

"Louise by the Shore" von Jean-François Laguionie (FR, CAN) (MEDIA Entwicklungs- und Verleihförderung)
"Loving Vincent" von Dorota Kobiela , Hugh Welchman (PL, GB) (MEDIA Entwicklungs- und Verleihförderung)

Der Gewinner des Publikumspreises wird ebenfalls bekanntgegeben. Filmfans aus ganz Europa hatten bis zum 31. Oktober die Möglichkeit, für ihren Favoriten abzustimmen:

Weiterhin wird zum zweiten Mal der European University Film Award (EUFA) ausgehändigt. Die neue Auszeichnung wird von Studenten aus 13 Universitäten aus 13 europäischen Ländern vergeben. Nominiert sind in diesem Jahr "Heartstone" von Guðmundur Arnar Guðmundsson (IS), "Home" von Fien Troch, "Loveless" von Andrey Zvyagintsev, "Die andere Seite der Hoffnung" von Aki Kaurismäki und "The War Show" von Andreas Dalsgaard, Obaidah Zytoon.

Außerdem stehen bereits die ersten Preisträger fest: Die Gewinner in den Kategorien Kamera, Schnitt, Masken-, Szenen- und Kostümbild, Filmmusik sowie Sounddesign wurden bekannt gegeben. Sie wurden von einer siebenköpfigen Jury auf Grundlage der 50 ausgewählten Filme der EFA-Vorauswahl gekürt und werden ihre Preise ebenfalls am 09. Dezember entgegennehmen. Die MEDIA geförderten Filme haben in folgenden Kategorien gewonnen:

EUROPÄISCHER SCHNITT: Robin Campillo für "120 BPM"
EUROPÄISCHES SZENENBILD: Josefin Åsberg für "The Square"
EUROPÄISCHES KOSTÜMBILD: Katarzyna Lewińska für "Pokot"

Alle Informationen rund um die European Film Awards 2017 hier