Neu im Kino: Die MEDIA geförderten Filme im Oktober 2017


"Félicité" von Alain Gomis, Foto: Grandfilm
"Félicité" von Alain Gomis, Foto: Grandfilm

Der Herbst ist da, und damit wird es höchste Zeit, all die Filme nachzuholen, die man auf den Festivals im Laufe des Jahres verpasst hat: Mit "Félicité" von Alain Gomis startet zum Monatsauftakt "einer der wenigen Berlinale-Wettbewerbsfilme", wie es in "Die Zeit" hieß, "der das Versprechen von Kino einlöst".

"Félicité" wurde bei der Berlinale mit dem Großen Preis der Jury und dem Silbernen Bären ausgezeichnet und erzählt die Geschichte einer Sängerin, die in der kongolesischen Metropole Kinshasa lebt. Ein weiteres Highlight im Oktober ist Michael Hanekes "Happy End". Der bei den Filmfestspielen in Cannes für eine Goldene Palme nominierte Spielfilm erzählt vom moralischen Verfall einer großbürgerlichen Familie. Mit "The Square" startet schließlich auch die in Cannes mit der Goldenen Palme ausgezeichnete europäische Koproduktion von Ruben Östlund. Das höchst unterhaltsame, satirische Drama spielt in der schillernden Welt der modernen Kunst.