Ergebnisse für den Aufruf 21-2016 MEDIA Slate Funding

Aus einem Projektpaket von Komplizen Film stammt "Western" von Valeska Grisebach. Die deutsch-bulgarisch-österreichische Koproduktion
feierte in diesem Jahr Premiere in "Un Certain Regards" in Cannes. (c) Komplizenfilm
Aus einem Projektpaket von Komplizen Film stammt "Western" von Valeska Grisebach. Die deutsch-bulgarisch-österreichische Koproduktion
feierte in diesem Jahr Premiere in "Un Certain Regards" in Cannes. (c) Komplizenfilm

Projektentwicklung im Paket: Von 19 deutschen Anträgen auf MEDIA Slate Funding wurden neun gefördert, insgesamt fließen mehr als 1,6 Millionen Euro an hiesige Produktionsfirmen, das sind 400.000 Euro mehr als 2016.

Die Förderlinie ist noch begehrter als im letzten Jahr: 163 Anträge aus 24 Ländern gingen im Februar in Brüssel ein. 69 Produzenten aus 18 Ländern erhalten nun insgesamt 12,2 Millionen Euro zur Entwicklung ihrer Projekte. Mit neun erfolgreichen Slates liegt Deutschland auf Platz zwei, Spitzenreiter ist Frankreich mit 13 geförderten Anträgen.

Folgende deutsche Firmen erhalten Förderung von MEDIA:
Ma.ja.de - 135.000 Euro
Gebr. Beetz Berlin - 150.000 Euro
Kick Film - 160.000 Euro
2Pilots- 180.000 Euro
Wunderwerk - 200.000 Euro
Looks Film & TV- 200.000 Euro
Akkord Film- 200.000 Euro
Senator Film - 210.000 Euro
Tamtam Film - 210.000 Euro

Jüngstes Erfolgsbeispiel: "Western" von Valeska Grisebach feierte in diesem Jahr Premiere in der Reihe "Un Certain Regard" in Cannes. Der Film über eine Gruppe von deutschen Bauarbeitern, die sich auf den Weg auf eine Auslandsbaustelle in der bulgarischen Provinz machen, wurde im Rahmen eines Slate Funding Pakets der Berliner Komplizen Film entwickelt. Piffl Medien wird "Western" voraussichtlich am 24. August 2017 in die deutschen Kinos bringen, außerdem wurde der Film soeben für den LUX Preis des Europäischen Parlaments nominiert. Dem Gewinnerfilm dieses Preises winkt eine Untertitelung in die 24 offiziellen EU-Sprachen plus barrierefreie Versionen.

Die gesamte Förderliste gibt es als PDF-Datei: www.creative-europe-desk.de