MEDIA in Cannes 2017

Claudia Cardinale tanzt auf dem Poster für das 70. Cannes Film Festival (c) Festival de Cannes
Claudia Cardinale tanzt auf dem Poster für das 70. Cannes Film Festival (c) Festival de Cannes

Mit 20 geförderten Filmen und zahlreichen Events präsentiert sich das MEDIA Programm auf den 70. Filmfestspielen in Cannes: Am 22. Mai lädt die Europäische Kommission im Rahmen des Festivals zu einer weiteren Ausgabe des European Film Forum, Thema: "Creating the future: the MEDIA programme after 2020". Der MEDIA Umbrella im Village International ist Anlaufpunkt für Europas Filmbranche und präsentiert vom 17. bis zum 26. Mai die MEDIA Showcases, bei denen geförderte Projekte und Initiativen vorgestellt werden.

European Film Forum
Ein Keynote spricht zum European Film Forum Prof. Ira Deutchman (Columbia University), ein Gespräch mit der polnischen Filmregisseurin und Drehbuchautorin Agnieszka Holland steht ebenso auf dem Programm wie eine Panel Diskussion über die Zukunft des MEDIA Programms und ein weitere Talkrunde, die den Fokus auf die Sichtbarkeit und Attraktivität von europäischen Filmen für das Publikum legen wird.
Alle weiteren Infos unter ec.europa.eu »

Die Showcases am Creative Europe MEDIA Stand
In der gesamten Festivalzeit werden am Stand von Creative Europe MEDIA Showcases zu geförderten Projekten gezeigt.

Freitag, 19. Mai
9:30 Producing Becoming Cary Grant, presentation by Yuzu Productions;
17:30 European Cinema vs The Filter Bubble, presentation by Filmin

Samstag, 20. Mai
9:30 European Cinema Education for Youth, presentation by CinEd
17:30 Houda Benyamina & Le Groupe Ouest, presentation by European Film Lab

Sonntag, 21. Mai
9:30 CINEMA goes VIDEO ON DEMAND, presentation by European Film and Video Initiative;
17:30 UNITED IN DIVERSITY - The first 30 years of the European Film Academy and the European Film Awards, presentation by European Film Academy with Agnieszka Holland

Montag, 22. Mai
9:30 The Killing of a Sacred Deer, a presentation of a development success-story by Ed Guiney and the Element team

Dienstag, 23. Mai
9:30 The power of hashtag (#), presentation by European Film Challenge
17:30 How to build an innovation culture, presentation by Europa Cinemas

Mittwoch, 24. Mai
9:30 9:30 New territories and audiences for international co-productions, a presentation of ACM Distribution
17:30 Spotlight on a new project supported by MEDIA in Market Access as from 2017 (tbc)

Panels am Sonntag 21. Mai
Im CNC Pavillon geht es von 10 bis 12 Uhr darum, wie man europäische Filme noch besser weltweit vermarkten kann. Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der EFADs statt, um vorherige Anmeldung wird gebeten secretariat@efads.eu
Der Nachmittag steht im Zeichen neuer Vernetzungsmöglichkeiten: "Koproduktion und Distribution zwischen Europa und Afrika" ist das Thema des Panels, das in Zusammenarbeit mit dem ACP (African, Caribbean and Pacific Group of States von 16 bis 17 Uhr auf dem MEDIA Stand stattfindet.


Wächst der Filmkuchen durch VoD?
Die Auswirkungen von VoD auf die Wertschöpfungskette von Filmen ist Thema des diesjährigen Cannes-Workshops der Europäischen Audiovisuellen Informationsstelle. Er findet am Samstag, den 20. Mai 2017 von 9.30 bis 11.30 Uhr im Olympia Cinema statt.


Die MEDIA Filme in Cannes
In diesem Jahr sind insgesamt 20 MEDIA geförderte Filme in Cannes in den verschiedenen Sektionen zu sehen. Im Wettbewerb treten gleich acht geförderte Filme um die Goldene Palme gegeneinander an: Mit "Ismael's Ghosts" von Arnaud Desplechin (FR), "Rodin" von Jacques Doillon (FR, BE), "Happy End" von Michael Haneke (FR, AT, DE, X-Filme), "Le Redoutable" von Michel Hazanavicius (FR) und der französisch-russisch-deutsch-niederländisch-lithauischen Koproduktion "A gentle Creature" von Sergeï Loznitsa (FR, RU, DE, NL, LI, Looks Film) ist vor allem Frankreich als Filmnation stark vertreten.

Weitere Filme im Wettbewerb sind "The Killing of a Sacred Deer" von Yorgos Lanthimos (UK, USA), Ruben Östlunds "The Square" (DK) und "Jupiter's Moon" von Kornél Mundruczó (HU, DE), der von der deutschen Firma The Match Factory koproduziert wurde.

Im Rahmen der Sektion "Un Certain Regard" läuft der deutsche Film "Western" von Valeska Grisebach (DE, BU, AT), der von Komplizenfilm mit einer Slate Förderung entwickelt wurde.
Weitere Filme in der Sektion sind:
"Barbara" von Mathieu Amalric (FR)
"En attendant les hirondelles" von Karim Moussaoui (FR) - Development Slate Funding an Les Films Pelléas
"Après la guerre" von Annarita Zambrano (FR) - Automatische Verleihförderung
"La Cordillera" von Santiago Mitre (ARG, FR, ES) - Development Slate Funding an Maneki Films (FR)

In der Reihe "Cannes Classics" läuft der mit TV Programming Förderung entstandene "Becoming Cary Grant" von Mark Kide.
In der Sektion "Quinzaine des Realisateurs" sind die Filme "Otez-moi d'un doute" von Carine Tardieu (FR), "Nothingwood (doc) aka Le Prince de Nothingwood" von Sonia Kronlund (FR, DE, Heimatfilm) und "L'Intrusa" von Leonardo Di Constanzo (IT) zu sehen, und die "Semaine de la Critique" zeigt "Los Perros" von Marcella Said (FR) und "Sicilian Ghost Story" von Fabio Grassadonia und Antonio Piazza (IT) zu sehen. In den "Séances Spéciales" läuft außerdem "Demons in Paradise" von Jude Ratnam (FR/Sri Lanka), der im Rahmen des IDFA Co-Production Fund gefördert wurde.


Producers on the Move
Die in Hamburg ansässige European Film Promotion (EFP) präsentiert zum Festival die Teilnehmer von "Producers on the Move 2017". Deutsche Teilnehmerin unter den 20 europäischen Produzenten ist Verena Gräfe-Höft, Junafilm. Das Programm hat sich als wichtige Networking-Plattform für die Entwicklung internationaler Koproduktionen etabliert.

Alle Producers on the move: www.efp-online.com