Erfolge für MEDIA bei den Césars 2017

Erhielt den Preis als bester Film und für die beste Schauspielerin: ELLE von Paul Verhoeven (c) MFA
Erhielt den Preis als bester Film und für die beste Schauspielerin: ELLE von Paul Verhoeven (c) MFA

Bei der Verleihung der französischen Filmpreise, den "Césars", gingen dieses Jahr elf Auszeichnungen an acht MEDIA-geförderte Filme. Großer Gewinner des Abends war ELLE von Paul Verhoeven. Das Drama erhielt den Preis für den Besten Film, Hauptdarstellerin Isabelle Huppert wurde für ihre Rolle als Beste Schauspielerin geehrt.

Als Bester Nebendarsteller wurde James Thierré für MONSIEUR CHOCOLAT von Roschdy Zem ausgezeichnet. Der Film erhielt außerdem den Preis für das Beste Szenenbild. MEIN LEBEN ALS ZUCCHINI von Claude Barras ist der Beste Animationsfilm sowie die Beste Adaption. Die deutsch-französische Koproduktion FRANTZ von Francois Ozon wurde für die Beste Kameraarbeit ausgezeichnet.

Zu den weiteren Gewinnern zählen:

- THE TOGETHER PROJECT von Sólveig Anspach (Preis für das Beste Drehbuch)
- L'ODYSEE von Jérôme Salle (Preis für den Besten Ton)
- LA DANSEUSE von Stéphanie Di Giusto (Preis für die Besten Kostüme)

Insgesamt hatten in den verschiedenen Kategorien 22 Filme die Aussicht auf eine Auszeichnung.

Weitere Informationen zu den Césars 2017