Die Koproduktionsinitiative "Share your Slate"

200 Produzenten aus 31 Ländern präsentierten zur Berlinale bisher ihre Projekte


Meeting am  MEDIA Umbrella Stand (c) Creative Europe Desk Hamburg
Meeting am MEDIA Umbrella Stand (c) Creative Europe Desk Hamburg

Seit 2004 findet zur Berlinale auf Initiative der Creative Europe Desks Deutschland das Koproduktionstreffen "Share your Slate" statt. 200 Produzenten aus 31 Ländern, die ihre Projekte mit Hilfe von MEDIA Slate Funding entwickeln und auf der Suche nach Koproduzenten sind, waren bisher dabei, in diesem Jahre trafen sich 20 Produzenten und Finanziers auf dem MEDIA Umbrella Stand des European Film Market.

MEDIA Slate Funding ist unter Produzenten eine begehrte Förderlinie. Für die Entwicklung eines Paketes von drei bis fünf Projekten können bis zu 200.000 Euro beantragt werden, und seit dem jüngsten Aufruf besteht zusätzlich die Möglichkeit, das Paket um 10.000 Euro für die Produktion eines Nachwuchs-Kurzfilms zu erweitern. Im letzten Jahr gingen 74 Slates im Gesamtwert von knapp 12,5 Millionen an Produzenten an Spielfilm-, Dokumentarfilm- und Animationsproduzenten aus 18 europäischen Ländern. Bei 124 Einreichungen entspricht das einer Förderquote von immerhin 60%. Jüngster Kino-Erfolg aus einem solchen Projektpaket war "Jeder stirbt für sich allein" von Vincent Pérez, produziert von X-Filme Creative Pool. Die Oscar-Nominierung aus Schweden "Ein Mann namens Ove" von Hannes Holm war ebenfalls Teil eines Slate Fundings, das an Tre Vänner in Stockholm ging.

2004 haben die Creative Europe Desks Deutschland das Koproduktionstreffen "Share Your Slate" ins Leben gerufen. Interessierte melden sich mit ihrer Firmendarstellung und ihren Projekten an, daraufhin wird ein Katalog erstellt, aus dem sich die Produzenten ihre Meeting Partner aussuchen können. An drei Tagen während der Berlinale finden dann auf dem MEDIA Umbrella Stand im European Film Market halbstündige Treffen statt. Auf der diesjährigen Berlinale trafen sich 20 Produzenten aus 13 europäischen Ländern zum Austausch über Filmvorhaben, Firmen und Finanziers.

Viktor Apfelbacher von Florianfilm war in diesem Jahr zum ersten Mal dabei: "Ich hatte drei Projekte im Gepäck, und für alle drei habe ich potentielle Partner gefunden. Die Gespräche gehen weiter, wir werden sehen, was daraus wird. SYS ist eine gute Möglichkeit, das Koproduktions-Potential seiner Projekte auf dem internationalen Markt auszuloten!"

In 2018 gibt es etwas zu feiern: Share Your Slate geht dann in seine 15. Runde.