7,5 Millionen für die Verbreitung des europäischen Films

Suchte Finanzierungspartner beim MEDIA geförderten Series Mania European Coproduction Forum: "Eden" - eine Mini-Serie von Edward Berger, produziert u.a. von Lupa Film.  (c) Lupa Film
Suchte Finanzierungspartner beim MEDIA geförderten Series Mania European Coproduction Forum: "Eden" - eine Mini-Serie von Edward Berger, produziert u.a. von Lupa Film. (c) Lupa Film

Der Europäische Filmpreis, das IDFA Forum in Amsterdam oder die Baltic Events in Tallinn: Creative Europe MEDIA unterstützt zahlreiche Veranstaltungen, die zur Promotion europäischer audiovisueller Werke beitragen. Aktuell stehen mit 7,5 Millionen eine halbe Million Euro mehr als im letzten Jahr zur Verfügung. Die Aktionen müssen zwischen 1. Juni 2017 und 31. Mai 2018 stattfinden.

Ziel des Aufrufs ist die Entwicklung von Märkten, Online Tools und Promotions-Aktivitäten, die die Branche vernetzen und die Verbreitung ihrer Werke unterstützen sollen. Neu ist, dass dazu nicht nur Aktionen für Langfilme, sondern jetzt auch für Videogames, TV-Serien, Cross-Media-Projekte und Kurzfilme zählen.
Die Fördersumme beträgt maximal 60 Prozent der Kosten, wenn das Projekt in einem MEDIA Mitgliedsland stattfindet, und 80 Prozent, wenn die Aktivitäten außerhalb der MEDIA Länder stattfinden.
Einreichtermin: 2. Februar 2017

Richtlinien, Antragsformulare und mehr Informationen gibt es hier.