2,3 Millionen Euro für neue Wege zum Publikum

Creative Europe MEDIA: Ergebnisse der Audience Development Förderung


THE HERE AFTER von Magnus von Horn erhielt MEDIA Verleihförderung und ist Gewinner bei Scope 100 in Belgien.
THE HERE AFTER von Magnus von Horn erhielt MEDIA Verleihförderung und ist Gewinner bei Scope 100 in Belgien.

Audience Development heißt das Schlüsselwort: Mit dieser Förderlinie will Creative Europe MEDIA das junge Publikum an Film heranführen und zugleich innovative Wege finden, um mehr Zuschauer zu gewinnen. Unterstützt werden 16 Initiativen aus zehn Ländern, darunter auch "Audio Visual Access" der Kölner Firma reelport.

Der dritte Aufruf der Audience Development Förderung von Creative Europe MEDIA stieß auf große Nachfrage: 48 Anträge mit Projekten zur Filmvermittlung und der Erschließung neuer Zuschauergruppen wurden in Brüssel eingereicht, von denen nun 16 mit insgesamt 2,3 Millionen Euro unterstützt werden.

Unter den unterstützten Projekten ist auch "Audio Visual Access" der Kölner Firma reelport, bei dem Filmfestivals eine Auswahl an Filmen treffen, die nach dem Ende des Festivals in den städtischen Bibliotheken gezeigt werden. Sieben Festivals und Bibliotheken aus sechs Ländern haben sich zusammengeschlossen, darunter das Kurzfilmfestival interfilm mit der Zentralen Landesbibliothek Berlin sowie das Kurzfilmfestival Köln mit der Stadtbibliothek Köln. Weitere am Projekt beteiligte Festivals und Bibliotheken sind in Finnland, Irland, Italien, Großbritannien und Belgien.

Darüber hinaus gibt es zwei Projekte mit deutscher Beteiligung auf der Förderliste: Der Landesverband Kinder- und Jugendfilm Berlin ist Partner von MOVING CINEMA, einer Initiative, die Kinder und Jugendliche an europäische Filme heranführen soll. Und bei "Les petites leçons de cinéma" macht u.a. die Kurzfilmagentur Hamburg mit. Auf leichte und spielerische Weise lernen hier junge Zuschauer anhand von Kurzfilmen, wie Filme überhaupt entstehen.

Weiterhin unterstützt wird "Scope 100". Dabei wählen 100 Filmliebhaber aus Frankreich, Polen, Tschechien, Österreich, Belgien, Norwegen und Ungarn aus zehn ausgewählten Filmen pro Land einen Gewinnerfilm, der dann in die Kinos gebracht wird. Die Zuschauer haben dabei großen Einfluss auf die Marketing-Kampagne, wirken als Filmbotschafter in ihren Regionen sowie als Blogger und Medienkontakte. Einer der Gewinner in diesem Jahr ist der MEDIA geförderte Film "The here after" von Magnus von Horn (SE, PL), produziert von Zentropa International Sweden und Lava Films.

Alle geförderten Projekte hier