Webdox-Konferenz in Leuven

3. Mai 2016 in Leuven, Belgien


User Engagement, Social Impact, Virtual Reality wie auch die Finanzierung interaktiver Projekte - das sind die Themen von Webdox 2016.

Die Konferenz findet am Dienstag, 3. Mai 2016, im Rahmen von Belgiens größtem internationalen Dokumentarfilmfestival Docville, in Leuven statt. Am Vormittag stehen Case Studies zu interaktiven Projekten auf dem Programm:
- Reem Haddad (Al Jazeera TV) - "Life on Hold" (Webdoku)
- Topaz Adizes (The Skin Deep) - "The { } And" (Webdoku)
- Karim Ben Khelifa (Kriegsfotograf u. Regisseur) - "The Enemy" (VR-Projekt)

Nachmittags gibt es eine Diskussion zu Finanzierungsmöglichkeiten für interaktive Projekte u.a. mit Domenico La Porta (Wallimage Creative), Lucie Rezsöhazy (RTBF Interactive), Virve Indren (Creative Europe MEDIA) und Thibaut Claes (startups.be).

Webdox ist eine Initiative von iDrops und findet u.a. in Kooperation mit den Creative Europe Desks Flandern, Wallonie-Brüssel, NRW, Niederlande und Luxemburg statt. Für Film- und Medienschaffende aus NRW steht ein begrenztes Kontingent an kostenfreien Plätzen zur Verfügung. Weitere Informationen und Anmeldung bis 20. April 2016 beim Creative Europe Desk NRW unter info@ced-nrw.eu.

Webdox-Teilnehmer haben außerdem die Möglichkeit, eine kostenlose Akkreditierung für das Dokumentarfilmfestival Docville (29.4.-7.5.) zu erhalten. Weitere Infos und Akkreditierung unter www.docville.be

Termin: 3. Mai 2016, 10.00-17.00 Uhr, Kunstencentrum STUK, Leuven, Belgien

Weitere Informationen zu Webdox