Onlinedistribution für Animationsprojekte

27. April 2016 in Stuttgart


Bei der großen Menge an Streaming- und Video-on-Demand-Plattformen, die im Internet verfügbar sind, scheint es so einfach wie nie zuvor zu sein, unabhängig produzierte Animationen über das Internet zu vertreiben. Von YouTube Kanälen bis zu Vimeo, von durch Werbung unterstützten bis zu kostenpflichtigen Video-on-Demand-Plattformen ist die Auswahl fast grenzenlos.

Aber einen Animationsfilm einfach online zu stellen heißt noch nicht, dass dieser vom Publikum gefunden und angeschaut wird. Welche Plattform passt zu welchem Projekt, welche Einnahmemodelle zu welchen Formaten, welches Publikum nutzt welche Plattform - mit diesen Fragen beschäftigt sich die englischsprachige Veranstaltung "Animation & Internet: Neue Kanäle und Möglichkeiten von Vertrieb und Verwertung" im Rahmen des Stuttgarter Internationalen Trickfilmfestivals. Animator Benedikt Toniolo aus Deutschland präsentiert einen Überblick über die Möglichkeiten des Online- Vertriebs von animierten Kurzfilmen und Serien. Kobi Shely aus Großbritannien, CMO der Filmdistributionsplattform Distrify.com, erklärt, wie unabhängig produzierte Animationsfilme im Internet ihr Publikum erreichen und Einnahmen erwirtschaften können.

Termin: 27. April, 15 bis 16:30 Uhr, Kino Metropol 3 in Stuttgart

Weitere Informationen unter www.itfs.de