1,4 Millionen Euro für europäische Filmfestivals

Creative Europe MEDIA: Ergebnisse der Festivalförderung


Die 62. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen finden vom 5. bis 10. Mai 2016 statt (c) Kurzfilmtage / Daniel Gasenzer
Die 62. Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen finden vom 5. bis 10. Mai 2016 statt (c) Kurzfilmtage / Daniel Gasenzer

Cineasten haben auf zahlreichen Festivals rund um das Jahr die Möglichkeit, außergewöhnliche internationale Filme zu sehen. Creative Europe MEDIA unterstützt 30 Festivals mit hohem europäischen Programmanteil aus 22 Ländern mit einer Gesamtsumme von 1,4 Millionen Euro. Aus Deutschland stehen vier auf der Liste, die mit insgesamt 175.000 Euro gefördert werden.

DOK Leipzig wird mit 63.000 Euro unterstützt und das Internationale Filmfestival Schlingel in Chemnitz erhält 46.000 Euro, während das Internationale KurzFilmFestival Hamburg sowie die kurz bevorstehenden Internationalen Kurzfilmtage Oberhausen je 33.000 Euro bekommen.

Die Förderung wird in Pauschalsummen vergeben und orientiert sich an der Anzahl europäischer Filme im Programm. Während die Festivals in Chemnitz und Leipzig die Fördersummen im Vergleich zum Vorjahr steigern konnten, sind Hamburg und Oberhausen bereits bei der Höchstsumme für Kurzfilmfestivals angelangt. Neben geografischer und kultureller Vielfalt sind für die Förderung auch Aktionen relevant, die über die Festivalzeit hinausgehen, wie besondere Filmscreenings oder auch Schulveranstaltungen.